Ehrung für Werner M. Dornscheidt

Orden des japanischen Kaiserhauses für ehemaligen Messe-Chef

Text: IHK Redaktion, Foto: Andreas Wiese

Die japanische Regierung hat am 29. April offiziell bekanntgegeben, Werner M. Dornscheidt, dem früheren Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH, in Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste zur Schaffung neuer Geschäftsmöglichkeiten für japanische Unternehmen sowie Förderung der deutsch-japanischen Wirtschaftsbeziehungen mit dem „Orden der aufgehenden Sonne, goldene Strahlen mit Rosette“ des japanischen Kaiserhauses zu ehren.
Dornscheidt war seit 2004 16 Jahre lang als Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH tätig, die sich als erfolgreichste Messegesellschaft in Deutschland etabliert hat.

Brückenbauer nach Fernost

In Düsseldorf, einer der größten Japanstandorte in Europa, pflegte er intensive Kontakte mit ansässigen japanischen Investoren. Die Messe Düsseldorf spielte dabei eine große Rolle als „Brückenbauer“ zwischen den japanischen Firmen und ihren neuen Geschäftspartnern sowie Zugangsmärkten.
Seit Dornscheidt 2004 die Führung der Messe übernahm, hat sich die Zahl der Messeaussteller und Fachbesucher aus Japan deutlich erhöht, mit rund 2.850 Ausstellerfirmen und 75.000 Fachbesuchern zwischen 2004 bis 2019.
Die Messe Düsseldorf GmbH veranstaltet in Kooperation mit der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie dem Land Nordrhein-Westfalen alle drei Jahre den „Düsseldorf-Abend“ in Tokyo, zu dem Firmenvertreter sowie Geschäftspartner eingeladen sind, die früher in Düsseldorf/NRW tätig waren oder geschäftlich mit der Messe eng verbunden sind.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.