Erfolgsgarant Diversity

Die Schneider Electric GmbH geht mit gutem Beispiel voran

Palash Shinde, Perla Salliu und Maximilian Elling

Text: IHK-Redaktion, Fotos: Paul Esser

Wenn man Menschen rund um den Globus fragt, warum unsere Welt so einzigartig ist, stehen die Chancen gut, dass jeder eine eigene Antwort auf diese Frage hat. Eine Vielfalt, die auch Unternehmen Vorteile bringt: Sie erhöht die Zufriedenheit, die Loyalität und so schließlich auch die Leistungsfähigkeit von Führungskräften sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Außerdem macht Vielfalt ein Unternehmen auch als Arbeitgeber attraktiv. Und genau diese Vorteile zu nutzen, hat sich die Schneider Electric GmbH mit Hauptsitz in Ratingen auf die Fahne geschrieben.

Vielfalt fest verankert

Der Konzern baut auf Diversität und hat mit der Erneuerung der Mitarbeitenden- und Unternehmenswerte sowie der Erwartungshaltung an die Führungskräfte im Jahr 2018 Diversität zum zentralen Aspekt seiner Unternehmensphilosophie gemacht. Maximilian Elling, Head of Talent Management, glaubt, dass „Vielfalt fest in der DNA des Unternehmens verankert sein muss, um sich als Erfolgsfaktor zu erweisen“.

„VIELFALT MUSS FEST IN DER DNA DES UNTERNEHMENS VERANKERT SEIN “

Maximilian Elling, Head of Talent Management

Vielfalt kann allerdings nur dann zur wirklichen Bereicherung für alle werden, wenn gleichzeitig Inklusion und Gleichstellung gefördert werden. „Wir sind bestrebt, das vielfältigste, inklusivste und gerechteste Unternehmen weltweit zu werden. Unsere Mitarbeiter sollen sich bei uns wohlfühlen – so, wie sie sind“, sagt er. Das fängt bei Schneider Electric schon bei der Personalauswahl an: Gefragt sind Bewerberinnen und Bewerber, für die Diversität ebenfalls einen hohen Stellenwert hat.

Eine Bereicherung am Arbeitsplatz

Für Palash Shinde, Strategischer Account Manager bei der Schneider Electric GmbH, wird Diversität allerdings erst dann gelebt, wenn die Vielfalt weder ein negatives noch ein positives Thema ist. „Sobald die Vielfalt in jeglicher Hinsicht akzeptiert wurde, ist das bereits ein großer Schritt, doch sobald die Vielfalt einen Status der Normalität erlangt, leben wir die Diversität vollkommen aus“, so der 25-jährige.

„Vielfalt muss den Status der Normalität erlangen“

Palash Shinde, Schneider Electric GmbH

Dann kommen die unterschiedlichen Perspektiven, Meinungen und Eindrücke erst richtig zur Geltung und steigern Innovationskraft und Engagement der Mitarbeitenden. Das trägt nicht nur zur persönlichen Zufriedenheit bei, sondern kommt auch dem Team, den Kunden und dem Unternehmen zugute.

Gleiche Rechte und Chancen

In einem fremden Land zu studieren und dann noch als Frau in einem männerdominierten Beruf zu arbeiten, kann eine echte Herausforderung sein. Perla Salliu hat sich dieser Herausforderung gestellt. Seit 2019 studiert sie allgemeine Elektrotechnik. Bei Schneider Electric ist sie aktuell für Projekte und Aufgaben im Bereich der Gebäudeautomation verantwortlich. Sie hat gute Erfahrungen gemacht. „Durch Diversität bekommt man unterschiedliche Sichtweisen auf dasselbe Thema und dadurch auch die verschiedensten Meinungen dazu“, erzählt die 20-jährige Albanerin. „Man bekommt ein ehrliches und gutes Feedback zu seiner eigenen Arbeit und lernt so mehr über seine Mitmenschen.“

„DURCH DIVERSITÄT BEKOMMT MAN UNTERSCHIEDLICHE SICHTWEISEN AUF DASSELBE THEMA“

Perla Salliu, Schneider Electric GmbH

Nach ihren Erwartungen zum Thema Vielfalt gefragt, ist Salliu mit Shinde einig. Auch sie wünscht sich, dass mit mehr Akzeptanz und Gleichberechtigung die Diversität endlich als „normal“ betrachtet werden kann – und dass alle gemeinsam daran arbeiten, dieses Ziel zu erreichen.

Über die Schneider Electric GmbH

Schneider Electric ist nach eigenen Angaben eines der führenden Unternehmen bei der digitalen Transformation von Energiemanagement und -automatisierung. Es wurde 1836 in Frankreich gegründet und ist mittlerweile in über 100 Ländern mit 137.000 Mitarbeitenden vertreten. Vom Umspannwerk bis zur Steckdose, von Smart Home bis zur Industrie 4.0 – der Elektrotechnik-Konzern steckt eigentlich überall mit drin. Das Unternehmen selbst ist genauso vielfältig wie seine Produktpalette.

Please accept preferences cookies to watch this video.

Palash Shinde und Perla Salliu, Schneider Electric GmbH, sprechen im Video über das Thema Diversity.

Diversity ist im Online-Magazin der IHK Düsseldorf immer wieder Thema. In mehreren Beiträgen werden Unternehmensbeispiele vorgestellt.

Die IHK unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen beim Thema Vielfalt, etwa um mehr Frauen als Fach- und Führungskräfte, motivierte Menschen mit Handicap, ausländische Fachkräfte oder um junge Flüchtlinge für die Ausbildung zu gewinnen.