Flexibilität ist Trumpf

Teilzeit, Homeoffice & Co. werden für Unternehmen immer wichtiger

Text: IHK-Redaktion

„Unternehmen, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Beruf und Familie unter einen Hut bringen möchten, kommen um flexible Arbeitszeiten nicht herum“, sagt Stephan Jäger, Referent für Fachkräftesicherung bei der IHK Düsseldorf. Hinzu kommt: Wer als Arbeitgeber attraktiv für kompetente Fachkräfte sein möchte, muss ihnen heute eine flexible Zeitplanung ermöglichen. „Gute Fachkräfte kennen ihren Wert und gehen durchaus selbstbewusst auf Stellensuche. Dabei spielt die Bezahlung oft nicht mehr die allein entscheidende Rolle bei der Wahl des Arbeitgebers. Die Balance zwischen Arbeits- und Berufsleben ist für viele genauso wichtig“, weiß Jäger.
Last but not least: Unternehmen mit flexiblen Arbeitszeiten haben in Krisenzeiten entscheidende Vorteile. Das hat gerade die Corona-Pandemie gezeigt, in der die starre Präsenzpflichten im Betrieb nicht mehr möglich ist.
Dabei sind die unterschiedlichsten Formen von flexiblen Arbeitszeitmodellen denkbar. Stichworte sind Teilzeit, Gleitzeit, Arbeitszeitkonten, Vertrauensarbeitszeit, Jobsharing, Telearbeit oder Homeoffice.
Weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten sind im Internetauftritt der IHK Düsseldorf zu finden.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.