Boot Düsseldorf 2023

In den Messehallen Düsseldorf ist alles rund um den Thema Wassersport möglich. Mehr als 60.000 Fans strömten bereits am ersten Wochenende dorthin.

Text: Dagmar Haas-Pilwat, Fotos: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann
Zweimal hintereinander fiel die die große Messe pandemiebedingt ins Wasser. Diesmal heißt es endlich wieder: Volle Fahrt voraus bei der Boot Düsseldorf 2023. Etwa 1.500 Aussteller aus 68 Ländern sind an Bord und präsentieren in den Düsseldorfer Messehallen auf einer Fläche so groß wie etwa 31 Fußballfelder – übersetzt in Quadratmeter: 220.000 – wieder Neues und Bewährtes rund um das Thema Wassersport. Die Veranstalter versprechen bei der Boot Düsseldorf 2023 ein „Feuerwerk“ an Mitmachaktionen und Themenwelten, laden Sportler und Meeresliebhaber ein, selbst die Hand an die Pinne zu legen, aufs Board zu steigen, einzutauchen, zu paddeln.

Hotspot für Wassersportfans

Bislang besuchten mehr als 120.000 Fans die weltweit größte Wassersportmesse. „Ganz besonders freut uns die hohe Internationalität unserer Gäste. Wassersportbegeisterte und Fachleute aus 93 Ländern reisten bisher nach Düsseldorf. In den Hallen herrscht eine Spitzenstimmung“, freut sich Boot Director Petros Michelidakis und betont: „Wir zeigen eine Boot, die wieder zur bekannten Größe angewachsen ist. Die Wassersport-Gemeinschaft ist zurück in ihrem Heimathafen und rockt die 16 Messehallen.“


„Ein Messevent wie die Boot, die nach zweijähriger Corona-Pause wieder stattfindet, ist ein starkes Signal für die Stabilisierung des Messestandorts Düsseldorf“, sagt Niklas Schulte, Referent Dienstleistungen bei der IHK Düsseldorf, und ergänzt: „Die weltweit größte und bedeutendste Wassersportmesse zählt zu den besucherstärksten Messen am Standort Düsseldorf. Von der Boot profitieren Region und Wirtschaft insgesamt und unmittelbar das Gastgewerbe (Hotellerie und Gastronomie), Handel und Eventflächen durch die vielen internationalen Gäste während der Messe. Zudem wirkt sie sich durch ihre internationale Strahlkraft positiv auf das Image der Landeshaupt Düsseldorf und ihres attraktiven und vielseitigen Umlands aus.“

Boot Düsseldorf 2023 mehr als eine Messe

Genau genommen handelt es sich bei der Boot Düsseldorf 2023 ja auch nicht nur um eine Messe, sondern um mehrere, die gleichzeitig stattfinden. Motor- und Segelyachten sind zwar die Hauptattraktionen, aber bei Weitem nicht alles. Paddler, Surfer, Ruderer, Angler, Charterer versammeln sich gleichermaßen auf dem weitläufigen Areal am Rheinufer, auf dem man durch künstliche Gewässer, Kanustrecken, Segelbassin, Windmaschine und eine mächtige, im Großbecken stehende Welle Eventcharakter erzeugt. Im großen Vorführbecken wurde extra für mehr Wassertiefe gesorgt, um den Wassersporttrend Wingfoilen zeigen zu können. Unter dem Foil-Brett, das meist kleiner und leichter ist als Windsurfbretter, ist eine Art Tragflügel befestigt, das Foil, kurz für Hydrofoil. Dadurch hebt sich das Brett ab einem bestimmten Tempo aus dem Wasser und schwebt scheinbar in der Luft. Wingfoilen erfordert Balance, soll aber auch für ein enormes Freiheitsgefühl sorgen. Erstmals ist der neue Tauchturm mit Rundumsicht im Einsatz, der schon für die Boot 2022 vorbereitet worden war. Vier Meter in der Höhe und acht Meter im Durchmesser misst das durchsichtige Becken, das 200.000 Liter Wasser fasst.


Voll im Trend liegen Elektro-Antriebe. Es gibt E-Außenborder, Bade-Inseln mit Solar-Dach oder Segelboote mit E-Motor. Themen wie nachhaltige Bootsproduktion, umweltgerechte Abwrackung sowie der E-Säulen-Ausbau in den Marinas werden auf der Bühne des neuen „Blue Innovation Dock“ diskutiert. Dort wurde bei der glamourösen Blue Motion Night mit mehr als 500 geladenen Gästen auch der mit 20.000 Euro dotierte, von der Boot selbst, der Deutschen Meeresstiftung und der monegassischen Fürst-Albert-II.-Stiftung gestiftete Ocean Tribute Award verliehen. Der Schauspieler Hannes Jaenicke überreichte die Auszeichnung an die Werft Innovation Yachts. Diese hat den weltweit ersten komplett recycelbaren und nachhaltigen Katamaran aus Verbundwerkstoff für die Serienproduktion konstruiert und hergestellt. Wie es um die Meere, Flüsse und Seen bestellt ist und wie man sie schützen kann, können auch Kinder hautnah erleben. Beim Blick durchs Mikroskop sehen sie, was beispielsweise Mikroplastik mit dem Wasser macht.

Auszeichnung für Hoffnung in tristen Zeiten

Für sein beispielhaftes Engagement wurde im Rahmen der Boot Düsseldorf 2023 mit dem Seamaster-Award diesmal Pavlo Dontsov ausgezeichnet. Als Russland am 24. Februar 2022 in die Ukraine einmarschierte, war der Trainer mit einer Gruppe junger ukrainischer Opti-Segler zum Training in Valencia. Nachdem der Ukrainer vom Kriegsausbruch erfährt, hält er die Gruppe Kinder und Jugendlicher beisammen und widmet sich wie selbstverständlich einer monatelangen Betreuungsaufgabe, die auf internationale Hilfsbereitschaft stößt. In ihrer Begründung für die Ehrung sieht die Jury in Pavlo Dontsov nicht nur einen wichtigen Botschafter für den Wassersport, sondern auch ein Beispiel für den Zusammenhalt im Sport und ein Zeichen der Hoffnung in trister Zeit. „Für seinen Mut und die Fürsorge gebührt Pavlo Dontsov größter Respekt und höchste Anerkennung“, so die Jury.


Weitere Beiträge zur Messe Düsseldorf im IHK-Online-Magazin.

Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik zum Online-Magazin der IHK Düsseldorf? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.
Die Redaktion

Verwandte Artikel

Innenstadt
Für unsere Region

Innenstadt: Events sorgen für mehr Leben

Unter dem Motto „Little Tokyo goes Kö-Bogen“ eröffnete der Kö-Bogen am 11. April die Eventsaison und holte die asiatische Community ins Herz der Stadt – ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm soll mehr Leben in die Düsseldorfer Innenstadt bringen.

ZDD
Für unsere Region

Was macht eigentlich … das ZDD?

Mit der Baufertigstellung des Zentrums für Digitalisierung und Digitalität (ZDD) ist der Hochschule Düsseldorf (HSD) eine Punktlandung gelungen – Termine, Kosten und Qualitäten konnten genau eingehalten werden.

Die UEFA EURO 2024 kommt
Für unsere Region

Die UEFA EURO 2024 kommt

Am 14. Juni ist Anpfiff für die UEFA EURO 2024 in Deutschland. Die Erwartungen an die Fußball-Europameisterschaft der Männer sind hoch – auch in Düsseldorf, wo fünf Partien ausgetragen werden.

Großmarkt
Für unsere Region

Großmarkt: Büros statt Gemüse?

Die Stadt Düsseldorf hat den Händlern der Großmarkthalle gekündigt. Die Kaufleute wehren sich – und arbeiten zugleich an einem Plan B.