Menschen der Wirtschaft 2022

Garret Marinnan

Text: IHK-Redaktion, Foto: Andreas Endermann

Garret Marinnan ist neuer Hoteldirektor im Hotel Nikko

Das große Düsseldorfer 4-Sterne-Hotel Nikko nahe der Königallee – und inmitten des japanischen Hauptgeschäftsviertels – hat seit dem 1. März 2022 einen neuen Hoteldirektor: Garret Marinnan. Als Multi-Property General Manager hat er mehr als 15 Jahre Erfahrung als General Manager sowie 30 Jahre internationale Erfahrung in der Hotelbranche vorzuweisen – so arbeitete er nicht nur in seiner Heimat Irland, sondern auch in Großbritannien sowie in den USA und der Karibik. Neben seiner neuen Tätigkeit als Acting General Manager des Hotel Nikko ist Marinnan zudem Integration Manager Deutschland für die Dalata Hotelgruppe. Begeistert ist Marinnan insbesondere von der faszinierenden Geschichte und Kultur des japanischen Hotels Nikko. Auch für seine neue Tätigkeit in Düsseldorf hat er – beruflich wie auch privat – eine klare Vision. „Ich freue mich darauf, Teil der Düsseldorfer Businesswelt zu werden und meine Rolle hier in Düsseldorf weiter auszubauen, nicht nur geschäftlich, sondern auch in der Freizeit, um die schönen Seiten der Landeshauptstadt besser kennenzulernen“, sagt er. Gemeinsam mit seiner Frau wohnt er aktuell in Düsseldorf-Pempelfort.

Dr. Karl Hans Arnold, 60 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Am 14. Mai 2022 vollendete Dr. Karl Hans Arnold, IHK-Vizepräsident, sein 60. Lebensjahr.
Nach seinem Studium an Universitäten in Nürnberg, Köln und München und anschließender Promotion startete Dr. Karl Hans Arnold seine berufliche Karriere im Verlagswesen 1991 bei der Gruner + Jahr AG mit Sitz in Paris. Im Jahr 2002 wechselte er von dort in die Geschäftsführung der Rheinische Post Mediengruppe und übernahm Mitte 2011 den Vorsitz der Geschäftsführung bis zu seinem Ausscheiden im Frühjahr 2018. Von 1994 bis Frühjahr 2021 war Dr. Karl Hans Arnold Gesellschafter der Rheinische Post Mediengruppe, zudem war er in der Zeit von 2015 bis Frühjahr 2019 Herausgeber der Rheinischen Post.
Arnolds nationale und internationale Medienerfahrung ist geschätzt, sein Rat gefragt. So ist er Mitglied des Aufsichtsrates der Frankfurter Allgemeine Zeitung und im Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat der Funke Mediengruppe in Essen. Ebenso stellvertretender Beiratsvorsitzender der Weltbild Gruppe in Augsburg. Ferner ist er Vorsitzender des Aufsichtsrates der HanseMerkur Krankenversicherung AG in Hamburg.
Seine enge Verbundenheit zu seiner Heimatstadt spiegelt sich in seinem Engagement in verschiedenen Düsseldorfer Institutionen, Gesellschaften und Vereinen wider. Hervorzuheben ist seine Unterstützung der regionalen Wirtschaft. Bereits seit 2003 ist er Mitglied der Vollversammlung der IHK Düsseldorf, die ihn 2004 zu ihrem Vizepräsidenten wählte. In der Zeit von 2007 bis 2016 war er ständiger Vertreter des IHK-Präsidenten. Zudem leitet er seit 2007 den IHK-Finanzausschuss. Seit 2017 ist er Mitglied des Hochschulrates der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
Dr. Karl Hans Arnold wurde mit dem l‘ordre national du Merité, dem zweithöchsten Orden Frankreichs, ausgezeichnet, der besondere Verdienste im öffentlichen, zivilen,
militärischen oder privaten Bereich würdigt.

Uday Yadav, TK Elevator

Foto: Tucker

Uday Yadav ist zum CEO von TK Elevator, Düsseldorf, ernannt worden, einem der Marktführer der Aufzugsbranche. Yadav kommt vom globalen Energiemanagement-Unternehmen Eaton. Dort war er als Präsident und Chief Operating Officer Electrical Sector für das weltweite Elektrogeschäft des Unternehmens mit 55.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 14 Milliarden US-Dollar verantwortlich. Außerdem trug er die unternehmerische Verantwortung des Konzerns für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika. Yadav ist Experte für die strategische und operative Transformation von Unternehmen. „Angesichts der Transformation des Unternehmens und der damit verbundenen Herausforderungen für TK Elevator ist Uday Yadav mit seinen Branchen- und Marktkenntnissen, seiner globalen Erfahrung sowie seiner Erfolgsbilanz in der Wertschöpfung die ideale Wahl, um TK Elevator als CEO zu führen“, so Hans Lotter, Vorsitzender des Aufsichtsrats.
Der bisherige CEO von TK Elevator, Peter Walker, tritt nach der erfolgreichen Ausgliederung der Aufzugsaktivitäten von Thyssenkrupp auf eigenen Wunsch zurück. Er war in den vergangenen rund 20 Jahren im Ausland tätig und kehrt nun für den Ruhestand in seine Heimat Australien zurück.

Christiane Giesen, Metro AG

Foto: Metro AG

Der Aufsichtsrat der Metro AG mit Hauptsitz in Düsseldorf hat einstimmig Christiane Giesen mit Wirkung zum 1. Dezember 2022 – oder früher – als Chief Human Resources Officer (CHRO) und Arbeitsdirektorin in den Vorstand berufen. Sie folgt damit Andrea Euenheim, die zum 31. März 2022 aus dem Vorstand ausgeschieden war. Giesen ist derzeit Mitglied im Vorstand der Aral AG. Die Tankstellengesellschaft ist Tochter des internationalen Energieunternehmens BP plc mit Sitz in London.
„Christiane Giesen bringt mit ihren profunden Managementerfahrungen im operativen Geschäft ideale Voraussetzungen mit, um die Personalarbeit praxisorientiert und als Unterstützung des Geschäfts in den Ländern voranzutreiben“, so Jürgen Steinemann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Metro AG.

Christina Dehn, 55 Jahre

Foto: privat

Am 24. April feierte Christina Dehn, Inhaberin von Strandgut Kommunikationsdesign und IHK-Vollversammlungsmitglied, ihren 55. Geburtstag.
Christina Dehn wurde in Berlin geboren, wuchs aber in Düsseldorf-Bilk auf. Nach ihrer Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin arbeitete sie für verschiedene Düsseldorfer Werbeagenturen. Ihre ersten unternehmerischen Erfahrungen sammelte sie mit der Gründung ihres Kinderlabels „König Hasenherz“, bevor sie sich 2007 als Kommunikationsdesignerin selbständig machte. Seitdem unterstützt sie Unternehmerinnen und Unternehmer, ihr Angebot sichtbar zu machen.
In der Vollversammlung der IHK Düsseldorf engagiert sich Christina Dehn für die Anliegen der Soloselbständigen seit November 2021. Bereits 2010 gründete sie, gemeinsam mit kreativen Händlern, die lokale Interessengemeinschaft „Loretto 360 Grad“. 2011 bis 2017 leitete sie ehrenamtlich das Standortmarketing und machte den Stadtteil unter anderem durch die bunten Straßenfeste bekannt.

Dr. Ulrike Peterseim-Heuken, 60 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Am 7. April feierte Dr. Ulrike Peterseim-Heuken, Inhaberin unter anderem der Adler-Apotheke in Haan und IHK-Vollversammlungsmitglied, ihren 60. Geburtstag.
Dr. Ulrike Peterseim-Heuken ist studierte Pharmazeutin. Nach ihrem Staatsexamen und der Approbation widmete sie sich in einem Zweitstudium außerdem den Fächern Latein und Geschichte. An der Universität Marburg promovierte sie mit einem pharmazeutisch-historischen Thema. Seit 1991 führt Dr. Ulrike Peterseim-Heuken die Adler-Apotheke in vierter Generation. Im Jahr 2004 übernahm sie die Schwanen-Apotheke, 2006 folgte die Übernahme der Elefanten-Apotheke.
Der IHK-Vollversammlung gehört die selbstständige Apothekerin seit November 2021 an. Zudem engagiert sie sich als sachkundige Bürgerin im Wirtschaftsausschuss der Stadt Haan sowie für soziale Projekte des Inner Wheel Clubs Hilden-Haan Neandertal. Sie ist verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Söhnen. In ihrer Freizeit musiziert sie gern.

Highclean Group

Firmenfoto

Die Highclean Group, eine der größten deutschen Fachhandelsgruppen für professionelle Reinigungs- und Hygienelösungen mit Sitz in Düsseldorf, hat ihren Aufsichtsrat im Amt bestätigt und stellt eine Nachfolgerin im Vorstand vor. Neu im Vorstand ist Ruth Freund. Die Prokuristin der Freuco GmbH & Co. KG tritt die Nachfolge von Bruno Joachim (Firma Koch Hygiene) an, der Ende letzten Jahres sein Amt niedergelegt hat. Vorstandsvorsitzende Simone Bäumer (Foto) und das Vorstandsmitglied Stephan Fincke, Geschäftsführer der Fincke-Hygiene OHG, wurden bestätigt und bleiben weiterhin im Amt. Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Matthias Layer, Geschäftsführer der Layer-Chemie GmbH. Martin Bald, Geschäftsführer der Walter Hasenkampf GmbH, Marc Schmidlin, Geschäftsführer der Schweizer Delta Zofingen AG und Leo Osterheider, Geschäftsführer der Osterheider GmbH, behalten ihre Funktion als Aufsichtsratsmitglieder.

Christian Rätsch, 50 Jahre

Foto: Oliver Wagner

Am 22. März vollendete IHK-Vollversammlungsmitglied Christian Rätsch sein 50. Lebensjahr.
Als CEO der Saatchi & Saatchi GmbH und Geschäftsführer der Leo Burnett Deutschland GmbH leitet er zwei der deutschlandweit bedeutendsten Kreativagenturen mit Hauptsitz in Düsseldorf. Der Marken- und Digitalexperte war zuvor bei der Strategieberatung Batten & Company GmbH, dem IT-Player T-Systems und der Telekom Deutschland GmbH tätig. Nebenberuflich betätigt sich Christian Rätsch als Blogger sowie ntv-Markenexperte. Hier beschäftigt er sich mit Themen wie Big Data und der digitalen Marketingtransformation.
Der Düsseldorfer Unternehmer ist bestens in der Wirtschaft vernetzt. In der IHK-Organisation bringt er sich ehrenamtlich als neugewähltes Mitglied der Vollversammlung seit 2021 ein. Zudem engagiert sich der Werbespezialist als Gründer der Initiative „Antrieb Mittelstand“, als Vorstandsmitglied des Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e.V. und als Juryvorsitzender bei „Die Klappe“, einem renommierten Wettbewerb für Werbe- und PR-Filme. Als Beirat fungiert es im Verein zur Kunst- und Kulturförderung e.V. (VKF).
Zahlreiche Auszeichnungen stehen für die erfolgreiche Arbeit von Christian Rätsch, unter anderem Platz 1 des Deutschen Marketingpreises.

Kim Lara Linke, Textschwester

Pünktlich zum zehnten Jahr ihrer Unternehmenszugehörigkeit leitet Kim Lara Linke von nun an das Geschäftsfeld Lifestyle-Kommunikation bei der Düsseldorfer PR-Agentur Textschwester. Die 30-Jährige widmet sich in ihrer neuen Position als Managing Director verstärkt der strategischen Weiterentwicklung der Schwerpunktthemen der Agentur. Das sind Kommunikations- und Kampagnenplanung sowie Digitalisierung und weiterführende Allianzen im Luxus- und Lifestylesegment. Darüber hinaus wird sie wie bisher, als PR Director, die Agentur-Etats aus der Fashion-, Beauty- und Lifestyle-Branche betreuen. Hierzu zählen unter anderem die Premium-Beauty-Plattform Douglas, das französische Multibrand-Unternehmen Chantelle, das Streetwear Label Live Fast Die Young (LFDY) sowie Harry Winston Germany und die Beauty Brand Annayake.
Die PR-Agentur Textschwester ist ein inhabergeführtes Unternehmen und spezialisiert auf strategische Lifestyle- und Immobilienkommunikation. Sie betreut von Düsseldorf aus mit knapp 20 Mitarbeitenden Mandate unterschiedlichster Branchen.

Robert Lamers, 50 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Am 14. März 2022 vollendete der in Hilden geborene Robert Lamers sein 50. Lebensjahr.
Nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann beim Düsseldorfer Traditionsunternehmen L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG und dem betriebswirtschafltichen Studium an der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie in Bremen war Robert Lamers zunächst mehrere Jahre als Abteilungsleiter in einer Spedition tätig, bevor er 1999 in den 1932 gegründeten Familienbetrieb Fortin Mühlenwerke GmbH & Co. KG wechselte, dessen Geschäftsführer er heute ist.
Robert Lamers setzt sich ehrenamtlich in unterschiedlichen Gremien der IHK Düsseldorf für die Belange der Wirtschaft ein. Seit 2011 ist er Mitglied der IHK-Vollversammlung und des Finanzausschusses. Zudem gehört er dem IHK-Ausschuss für Verkehr und Logistik seit 2006 und dem Außenhandelsausschuss seit 2021 an.
Seit 2004 ist Robert Lamers Handelsrichter. Er engagiert sich darüber hinaus im Verein zur Förderung der wirtschaftlichen Interessen des Düsseldorfer Hafens e.V., in dem er seit 2017 Mitglied des Vorstandes ist. Bei den Wirtschaftsjunioren war er ebenfalls in unterschiedlichen Funktionen aktiv, unter anderem als Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Nordrhein-Westfalen e.V. sowie als Vorsitzender und als Sprecher des Förderkreises der Wirtschaftsjunioren Düsseldorf e. V.
Sein Vorsitz des Kuratoriums des „Düsseldorf Festival!“ sowie seine Mitgliedschaften im Rotary Club Düsseldorf und bei den Düsseldorfer Jonges unterstreichen sein vielfältiges gesellschaftliches Engagement.
In seiner Freizeit wandert Robert Lamers gern, läuft Ski, reist und besucht Konzerte und Museen.

Michael Rosenberg, 70 Jahre

Foto: Privat

Michael Rosenberg, Ehrenmitglied der Vollversammlung der IHK Düsseldorf, wurde am 29. Februar 1952 geboren und vollendet somit in diesem Jahr sein 70. Lebensjahr.
Michael Rosenberg war Vorstandsvorsitzender der Victoria Versicherung AG, der Hamburg-Mannheimer Sachversicherung-AG und der Victoria Lebensversicherung AG sowie Vorstandsmitglied der Ergo Versicherung. Nach seiner aktiven Zeit für den Konzern widmete sich der Diplom-Mathematiker einer selbstständigen Beratertätigkeit sowie seinen Aufsichtsratsmandaten bei der VPV Lebensversicherungs-AG, der HDI Kundenservice AG, der Talanx Deutschland AG und der Pensionskasse der Deutschen Roten Kreuz VVaG. Außerdem ist der gebürtige Sauerländer Mitglied des Beirates der Beltios GmbH und war Vorstandsmitglied der Deutschen Aktuarvereinigung e. V.
Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagierte sich Michael Rosenberg ehrenamtlich in der IHK-Vollversammlung und im Finanzausschuss. Von 2004 bis 2007 war er Mitglied des IHK-Präsidiums. Für sein Engagement erhielt er im Mai 2008 die Silberne Ehrenmedaille der IHK Düsseldorf.

Arnd Denkhaus, 60 Jahre

Anrd Denkhaus, 60 Jahre
Foto: Paul Esser

Am 19. Februar vollendete Arnd Denkhaus, Geschäftsführer der Denkhaus GmbH, Düsseldorf, sein 60. Lebensjahr.

Das 1906 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Flingern Süd wird von Arnd Denkhaus in der 3. Generation geführt. Neben dem Handel mit Beschlägen, Schlössern und Klinken vertreibt und betreut das Unternehmen auch modernste Schließanlagen und -systeme.

In der hauseigenen Manufaktur stellt Denkhaus individuelle Einrichtungsgegenstände aus hochwertigen Materialien, wie Bronze und Messing her. Lofttüren, Kaminverkleidungen, Klingelplatten und Briefkastenanlagen, Tische und Leuchten umfassen das Repertoire.

Arnd Denkhaus ist in zahlreichen Ehrenämtern und Organisationen aktiv. Bei der IHK Düsseldorf engagiert er sich in der Vollversammlung sowie im Mittelstandsausschuss, dessen Vorsitz er über viele Jahre innehatte. Von 1993 bis 1997 war er Vorsitzender bei den Wirtschaftsjunioren Düsseldorf. Als deren Ehrenvorsitzender ist er dem Verband noch immer eng verbunden. Arnd Denkhaus ist seit vielen Jahren ehrenamtlicher Handelsrichter am Landgericht Düsseldorf, zudem Geschäftsführer der Evangelischen Gesellschaft für diakonische Ausbildungsstätten mbH. Die Bergische Diakonie, Rotary und die Düsseldorfer Jonges sind nur einige der weiteren Organisationen, in denen sich der Düsseldorfer Unternehmer engagiert.

Josef Klüh, 80 Jahre

Josef Klüh mit Ehefrau Ahlem. Foto: Klüh

Mit Josef Klüh feiert am 28. Januar ein herausragender Familienunternehmer seinen 80. Geburtstag. Der Düsseldorfer, Alleininhaber von Klüh Multiservices, hat aus kleinsten Anfängen eine Dienstleistungsgruppe aufgebaut, die international aktiv ist und mehr als 52.000 Menschen beschäftigt.
Der runde Geburtstag fällt zusammen mit einem Jubiläum besonderer Art: Die Firma Klüh wird in diesem Jahr 111 Jahre alt. Eine Familiensaga und eine Erfolgsgeschichte, die mit dem Großvater 1911 begann. Josef Klüh übernahm 1962, als Zwanzigjähriger. Der kleine Familienbetrieb wuchs rapide und ist jetzt in ganz Deutschland aktiv. Und der Sprung über die Grenzen ist gelungen und das Unternehmen bietet seine Dienstleistungen in mittlerweile acht Ländern an.
Der heimatverbundene Düsseldorfer Josef Klüh, großer Fan des Eishockeyclubs DEG, den er selbst als Präsident fünfmal zur Deutschen Meisterschaft führte, feiert seinen Geburtstag im Familienkreis in Dubai. Auch das ist „Klüh-Territorium“: Das Unternehmen reinigt hier von Beginn an den Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt und ist nach eigenen Angaben bei Gebäude-Dienstleistungen Marktführer in den Emiraten. Zum 75. Geburtstag des Unternehmens hatte Josef Klüh die „Stiftung zur Förderung von Innovation in Wissenschaft und Forschung“ ins Leben gerufen, die mittlerweile mehr als 800.000 Euro ausgeschüttet hat – ein Zeichen der Dankbarkeit, wie auch seine Initiative „Wir für Düsseldorf“, die jährlich 25.000 Euro an gemeinnützige Düsseldorfer Vereine vergibt.

Neues von den Sachverständigen

Die öffentliche Bestellung von Dipl.-Ing. Gerhard Witte ist am 6. Februar 2022 erloschen. Witte wurde am 21. Dezember 1989 von der IHK Düsseldorf als Sachverständiger für „Kraftfahrzeugschäden und -bewertung, Schäden durch Waschstraßen“ öffentlich bestellt und vereidigt.

Julia Milanovic, Lührmann Düsseldorf

Julia Milanovic gehört seit dem 1. Januar als Senior Consultant Luxury & International Clients zum Vermietungsteam von Lührmann Düsseldorf. Zuvor was Milanovic elf Jahre lang erfolgreich für Savills in Frankfurt am Main tätig. „Bei Lührmann wird sie sich in erster Linie um internationale Kunden kümmern und die Präsenz von Lührmann im Luxussegment weiter steigern“, so Hendrik Poggemann, geschäftsführender Gesellschafter bei Lührmann Düsseldorf.
Das Unternehmen ist auf einzelhandelsgenutzte Immobilien in 1A-Lagen deutscher Innenstädte sowie Fachmarktlagen spezialisiert. Mit den Geschäftsbereichen Vermietung, Verkauf, Projektmanagement und Bewertung ist Lührmann an sechs Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Osnabrück vertreten.

Vanessa Kerkhoff, 40 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Am 1. Januar feierte Vanessa Kerkhoff, Managing Director der Havas Düsseldorf GmbH und Mitglied der IHK-Vollversammlung, ihren 40. Geburtstag.
Vanessa Kerkhoff startete ihre Karriere als Bereichsleiterin für Aldi Süd. Unterschiedliche Tätigkeiten für das Omnicom-Netzwerk führten die Kommunikationsexpertin nach Düsseldorf, New York und Chicago. Vor ihrem Wechsel als Managing Director für die Havas Düsseldorf GmbH war sie von 2014 bis 2019 Vice President von BBDO New York.
Der IHK-Vollversammlung gehört Vanessa Kerkhoff seit November 2021 an.

Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik zum Online-Magazin der IHK Düsseldorf? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.
Die Redaktion