Menschen der Wirtschaft 2023

Aktuelle Meldungen

Text: IHK Redaktion, Foto: Wilfried Meyer

Sachverständiger vereidigt

IHK-Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen (Foto oben links) hat Marcus Bürger als Sachverständigen öffentlich bestellt und vereidigt. Sein Fachgebiet sind „Schäden an und durch Kraftfahrzeug-Waschanlagen“.

Ian Hume, 60 Jahre

Foto: privat

Am 31. Dezember feierte Ian Hume seinen 60. Geburtstag. Geboren wurde Hume in Portsmouth, England, lebt aber seit fast vier Jahrzehnten in Deutschland.
Seine Laufbahn bei den britischen Streitkräften führte ihn in jungen Jahren nach Deutschland. Er beschloss, Deutsch zu lernen und sich beruflich umzuorientieren. Nach dem Studium der Ingenieurswissenschaften, das er als Diplom-Ingenieur abschloss, wurde er zunächst in Grevenbroich heimisch.
Von 1992 bis 1996 war er als Key Account und Plant Manager für die Trienekens Entsorgung GmbH in Grevenbroich tätig. Danach zog es ihn in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Seit mehr als 27 Jahren hat er seinen Arbeitsplatz in unmittelbarer Rheinnähe, bei der Messe Düsseldorf GmbH. Seit 2022 ist Hume Abteilungsleiter der Veranstaltungstechnik und Logistik.
Hume ist seit 2011 Mitglied im IHK-Ausschuss für Verkehr und Logistik und als stellvertretender Vorsitzender ein wertvoller Ansprechpartner für alle Themen rund um den Verkehr. Darüber hinaus vertritt Hume regelmäßig die Interessen der Messe bei städtischen Beteiligungsverfahren, etwas zum U-Bahn-Bau oder zur Großevents wie der Fußballeuropameisterschaft. Er ist seit 1996 Mitglied im AUMA Ausschuss Technik und Logistik, dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V.
Hume lebt mit seiner Familie und ihrem Hund in Gerresheim, wo er gerne gesellige Abende bei Weinproben und guten Gesprächen verbringt.

Die IHK Düsseldorf trauert um Vizepräsidentin Christina Begale

Nach kurzer schwerer Krankheit verstarb am 25. Dezember plötzlich und unerwartet die Vizepräsidentin der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, Christina Begale, im Alter von nur 52 Jahren.
„Tief betroffen sind wir als Präsidium und Vollversammlung von dem Tod der engagierten Unternehmerin, die sich ehrenamtlich in vielfältiger Weise für die regionale Wirtschaft und in der Düsseldorfer Stadtgesellschaft engagierte“, betont IHK-Präsident Andreas Schmitz, „gerade bei den Themen der Stadt- und Flächenentwicklung sowie für die Branchen Tourismus, Gastronomie, Sport- und Veranstaltungswirtschaft hat sich Christina Begale mit großem Herzblut eingebracht. Ihre langjährige Erfahrung mit Politik und Verwaltung gab wesentliche Impulse für die Interessenvertretung der regionalen Wirtschaft durch die IHK.“
Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau sowie mehrjähriger Berufserfahrung im In- und Ausland ergänzte sie ihre Qualifikation als zertifizierte PR-Beraterin. Im Jahr 2000 begann Christina Begale ihre Tätigkeit im Büro des Düsseldorfer Oberbürgermeisters Joachim Erwin, unter anderem als Koordinatorin der Olympia Bewerbung „Düsseldorf Rhein-Ruhr 2012“ und dann als Leiterin des Büros des Oberbürgermeisters bis zu dessen Tod 2008. Gleichzeitig übernahm Christina Begale ab 2006 die Geschäftsführung der städtischen Tochtergesellschaft sportAgentur Düsseldorf GmbH. Bis März 2012 war sie hier für die Markenführung und Events der Sportstadt Düsseldorf verantwortlich. Als Inhaberin der Begale Communications übernahm sie die politisch-strategische Kommunikation für renommierte Unternehmen. Seit 2011 engagierte sie sich in den Gremien der IHK Düsseldorf als aktives Mitglied im Ausschuss für Tourismus- Kongress- und Ausstellungswesen sowie im Mittelstandsausschuss, seit 2016 war sie Mitglied der Vollversammlung. Zudem war sie als Handelsrichterin am Landgericht Düsseldorf tätig. 2021 wurde sie zur Vizepräsidentin der IHK Düsseldorf gewählt.
Darüber hinaus war Christina Begale Mitglied im Beirat der Gothaer Allgemeine Versicherung AG sowie in der Mitgliedervertreterversammlung der Gothaer Versicherungsbank VVaG und Vizepräsidentin der Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat- und Bürgervereine e.V. Zudem war sie Pressesprecherin der MIT, Mittelstands- und Wirtschaftsunion Düsseldorf.

Sascha Odermatt, 50 Jahre

Foto: NDH

Am 2. November 2023 feierte Sascha Odermatt seinen 50. Geburtstag. Der Schweizer wurde im Rheinland geboren und lebt mit seiner Familie in Erkelenz/Kreis Heinsberg.
Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte er bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach (1994 bis 1996). Odermatt studierte von 1997 bis 2002 Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Während seines Studiums arbeitete er als studentische Hilfskraft bei der Stadtsparkasse Korschenbroich. Das Referendariat absolvierte er unter anderem am Landgericht Duisburg, der Staatsanwaltschaft in Duisburg und in einer Rechtsanwaltskanzlei.
Nach dem zweiten Staatsexamen folgte eine Anstellung bei den Neuss-Düsseldorfer Häfen, bevor er zu dann im Jahr 2010 zur Beteiligungsgesellschaft Rheinhafen Krefeld wechselte. Von 2010 bis März 2013 arbeitete er dort als Syndikusanwalt, Abteilungsleiter und Prokurist. Im April 2013 wurde er schließlich zum Geschäftsführer berufen.
2018 führte sein beruflicher Weg wieder zurück nach Neuss. Odermatt wurde im Mai 2018 Geschäftsführer der Neuss Düsseldorfer Häfen. Hier ist er für die Steuerung der Beteiligungsgesellschaften verantwortlich. Besonders wichtig sind ihm die Entwicklung der Hafenimmobilien sowie der Erhalt und Ausbau der Infrastruktur an den Hafenstandorten Neuss und Düsseldorf, damit geeignete Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Wachstum geschaffen werden.
Odermatt ist seit 2021 Mitglied der IHK-Vollversammlung und seit 2018 im IHK-Ausschuss für Verkehr und Logistik. Odermatt ist verheiratet, Vater dreier Kinder und interessiert sich für Sport, Oldtimer und liebt es mit seiner Familie zu reisen.

Peter Röskes, 55 Jahre

Am 17. Oktober feiert Peter Röskes seinen 55. Geburtstag. Der verwurzelte Heiligenhauser absolvierte von 1990 bis 1993 eine klassische Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistik in Wuppertal. Im Anschluss war er in unterschiedlichen Funktionen im vom Großvater 1935 gegründeten Unternehmen tätig. Seit 2008 ist Röskes alleinvertretender Geschäftsführer und Gesellschafter der Schreck & Batz Logistik GmbH und seit 2018 geschäftsführender Alleingesellschafter der Röskes Logistics GmbH in Heiligenhaus. Die Heiligenhauser Unternehmen der Transport und Logistikbranche zählen zu den führenden Unternehmen im Papier- und Medientransport in der Region.
Röskes engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand des VVWL Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. sowie im Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. Er ist Handelsrichter, Mitglied der IHK-Vollversammlung und Mitglied in den IHK-Ausschüssen für Verkehr und Logistik und Heiligenhaus.
Neben seinem unternehmerischen und ehrenamtlichen Einsatz fährt Röskes Autorennen und widmet sich seiner Sammlung historischer Fahrzeuge.

Gesa Hasche, 40 Jahre

Am 16. Oktober feierte Gesa Hasche, Geschäftsführerin der FLOWMatic Prozesstechnik GmbH in Düsseldorf, ihren 40 Geburtstag. Die gebürtige Düsseldorferin kann sowohl in beruflicher als auch in gesellschaftlicher Hinsicht auf eine beeindruckende Vita zurückblicken.
Im Jahr 2018 übernahm Gesa Hasche die Position der Geschäftsführerin bei der FLOWMatic Prozesstechnik GmbH. Das Unternehmen wurde vor zwanzig Jahren von ihrem Vater Alfred Hasche gegründet. Vor ihrer Tätigkeit bei FLOWMatic absolvierte Gesa Hasche erfolgreich ein Studium der Biologie.
Gesa Hasche engagiert sich ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren Düsseldorf. Im Vorstand 2019 war sie für das Ressort Mitglieder zuständig und engagiert sich in mehreren Arbeitskreisen. Bei der IHK Düsseldorf ist sie in der Vollversammlung und im Mittelstandsausschuss aktiv und leistet dort einen wertvollen Beitrag zur regionalen Wirtschaftspolitik und -entwicklung.
Im karitativen Bereich setzt sie sich für die Seenotrettung im Mittelmeer ein und engagiert sich für die Förderung und den Erhalt der alternativen Club- und Musikkultur.

Im Online-Magazin der IHK Düsseldorf ist ein Beitrag zur Unternehmensnachfolge bei der FLOWMatic Prozesstechnik GmbH zu finden.

Sachverständigenwesen

Leider ist der Sachverständige Dipl.-Ing. Georg Grzonka ist am 10. September im Alter von 77 Jahren verstorben. Er wurde 2004 für das Sachgebiet „Kunststoffverarbeitung und -anwendungen, Maschinen und Anlagen zur Kunststoffverarbeitung“ von der IHK Düsseldorf öffentlich bestellt und vereidigt.

Wido Wessel Weyer, 60 Jahre

Foto: MENTOR GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG

Am 28. Juli feierte Wido Wessel Weyer, Geschäftsführer der MENTOR GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG und Vorsitzender des IHK-Ausschusses Erkrath, seinen 60. Geburtstag.

Kai Opitz, Düsseldorf Congress GmbH

Foto: Düsseldorf Congress GmbH

Zum 1. Juni hat Kai Opitz seine Position als Leiter Sales und Business Development der Düsseldorf Congress GmbH angetreten. Der 33-jährige Betriebswirt hat die Leitung der nationalen und internationalen Vermarktung des Düsseldorfer Messegeländes inklusive des Kongresszentrums und der Stadthalle übernommen. Auch die internationale Positionierung und die Weiterentwicklung der übergreifenden Vertriebsstrategie in Kooperation mit starken Partnern zählt zu seinen Kernaufgaben. Opitz verfügt über langjährige Erfahrung im Veranstaltungs- und Vertriebsmanagement: Nach dem beruflichen Einstieg bei der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH war er als Sales Manager für einen der weltweit führenden Eventveranstalter, Reed Exhibitions, tätig. Zuletzt verantwortete er als Projektmanager den internationalen Vertrieb im Geschäftsbereich Messen und Kongresse der Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker.

Christof Mikat, 50 Jahre

Firmenfoto

Am 9. Mai 2023 feierte Christof Mikat seinen 50. Geburtstag. Er engagiert sich seit 2010 ehrenamtlich als Mitglied im IHK-Ausschuss Langenfeld-Monheim und ist seit 2017 dessen Vorsitzender. Außerdem ist er seit 2016 Gast der IHK-Vollversammlung. Weiterhin engagiert er sich seit 2021 als Mitglied im IHK-Industrieausschuss.
Mikat ist Geschäftsführer der 1993 gegründeten TML Technik GmbH in Monheim am Rhein. Er hat Niederlassungen in Indien, China, Südafrika, USA und der Ukraine mit aufgebaut. Von den rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens sind gut 80 Prozent in Monheim am Rhein beschäftigt.

Christine Seeliger, Navos

Firmenfoto

Christine Seeliger (39) hat im April die Leitung des Düsseldorfer Büros der Public Dialogue Consultants GmbH Navos übernommen. Damit gehört sie ab sofort zum Gesellschafterkreis. In der neuen Position wird Seeliger gemeinsam mit Markus Hilse den Standort strukturell und personell weiter ausbauen. Seeliger hat Germanistik, Geschichts- und Medienwissenschaften in Freiburg und Düsseldorf studiert. Nach Stationen im Lokaljournalismus und Content Marketing startete sie ihre Beraterinnentätigkeit bei navos. Seitdem hat sie nationale und internationale Kunden aus den Bereichen Energie, Rohstoffe und Food betreut.

Simon Herlitz, CBRE

Foto: CBRE

Simon Herlitz (43) wird zum 1. April Head of Office Leasing Düsseldorf beim globalen Immobiliendienstleister CBRE. Er tritt damit die Nachfolge von Hubert F. Breuer an, der nach 15 Jahren bei CBRE als Head of Office Leasing Düsseldorf seinen Abschied in den Ruhestand vorbereitet und das Unternehmen 2024 verlassen wird.
Herlitz ist seit über 22 Jahren in verschiedenen Positionen in der Immobilienbranche tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Bürovermietung sowie eine umfassende Kenntnis des Düsseldorfer Büromarkts. Seit 2012 ist Simon Herlitz bei CBRE tätig und berät Eigentümer und Mieter bei der An- und Vermietung gewerblicher Büroflächen in Düsseldorf.

Oliver Giesen, 180° Gruppe

Foto: 180° Sicherheit Management GmbH

Um das Unternehmenswachstum professionell zu begleiten, ist bei der 180° Gruppe, Düsseldorf, jetzt Oliver Giesen im Team. Der Wirtschaftsexperte und Finanzprofi unterstütz das Unternehmen als CFO. Der 50-jährige Familienvater blickt auf fast zweieinhalb Jahrzehnte Berufserfahrung in leitenden Positionen bei verschiedenen Unternehmen zurück. Die Bereiche Finanzen, Personal, Warenwirtschaft und IT gehören zu seinen Kernkompetenzen. Gemeinsam mit Firmengründer und CEO Malte Tasto widmet er sich nun der künftigen Unternehmensstrategie und -ausrichtung der 180° Gruppe.
Die 180° Gruppe bietet einen systematischen Leitfaden für zielgerichtete Sicherheit und effektives Risikomanagement, abgestimmt auf alle Bereiche der modernen Unternehmenstechnik.

Matthias Pfeifer, 65 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Am 25. Februar feiert Matthias Pfeifer seinen 65. Geburtstag. Der gebürtige Wuppertaler studierte an der RWTH Aachen und an der TH Delft Architektur. Nach seinem erfolgreichen Studienabschluss 1986, arbeitete er bei RKW Architektur + Partner in Düsseldorf. Dort wurde er 1992 zum Partner ernannt.
Im Jahre 1998, nach der Umfirmierung der RKW + Partner zu RKW Architektur + Städtebau GmbH & Co. KG, wurde Matthias Pfeifer Mitglied der Geschäftsführung und im Jahre 2000 geschäftsführender Gesellschafter. Sein Schaffen ist seit jeher vielseitig: Er realisierte Multiplexkinos, Einkaufszentren, aber auch Wohn- und Geschäftsgebäude. Die Stadtplanung war stets ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Viele seiner Projekte gingen aus gewonnenen Wettbewerben hervor und wurden mit Preisen und Auszeichnungen geehrt. Zwei davon mit der Auszeichnung für „Vorbildliches Bauen in Nordrhein-Westfalen“. Sicherlich auch, weil sein besonderes Augenmerk auf der Bewältigung der städtebaulichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts liegt.
Matthias Pfeifer ist beruflich wie privat vielseitig und interdisziplinär interessiert. Diese Neugier und Wissbegierde machen ihn zu einem kundigen Gesprächspartner, der verschiedene Blickwinkel auf Themen einnehmen kann. Bei RKW ist er seit 2015 für die Einführung von Building Information Modeling (BIM) zuständig. Zu diesem Thema hält er Vorträge und ist im Vorstand der BIM-Allianz e.V. aktiv. Neben seinem langjährigen Engagement für die Bau- und Immobilienwirtschaft in der IHK Düsseldorf, die er auch in der Vollversammlung vertritt, setzt er sich für seine Branche auch in der Bundesarchitektenkammer, dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) sowie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) ein.
Pfeifer ist leidenschaftlicher Motorradfahrer, stolzer Besitzer eines Citroen 2 CV und interessiert sich privat für Geschichte und Kunst. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

Klaus Eberhardt, 75 Jahre

Foto: MTU Aero Engines AG

Am 24. Februar vollendete Klaus Eberhardt, ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes der Rheinmetall AG, Düsseldorf, sein 75. Lebensjahr.
Der gebürtige Baden-Württemberger vom Neckar ist nach dem Studium der Mathematik und Physik zunächst für verschiedene Industrieunternehmen beschäftigt gewesen. Im Jahre 1997 kam er als Vorstandsmitglied zur Rheinmetall AG. Im Januar 2000 übernahm Eberhardt dort den Vorsitz des Vorstandes.
Klaus Eberhardt hat sich stets mit großem persönlichem Engagement für den Standort Düsseldorf und die Belange der heimischen Wirtschaft eingesetzt ungeachtet seiner zahlreichen beruflichen Verpflichtungen. Im Dezember 2000 war er in die Vollversammlung der IHK Düsseldorf gewählt worden. Vom Jahr 2001 bis zum Jahr 2007 gehörte Klaus Eberhardt zudem dem Präsidium der IHK an. Als Dank für sein ehrenamtliches Engagement ernannte ihn die Vollversammlung im November 2007 zu ihrem Ehrenmitglied.

Dennis Klusmeier, 55 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Am 3. Februar feiert Dennis Klusmeier seinen 55. Geburtstag. Geboren in Australien, wo er seine ersten beiden Lebensjahre verbrachte, wuchs er in Düsseldorf auf. Nach der Ausbildung zum Steuerfachangestellten, studierte er Betriebswirtschaftslehre. Seit 1993 führt er in dritter Generation ein eigenes Taxiunternehmen und ist seit 2006 Vorstandsvorsitzender der Taxi-Düsseldorf e. G.
Dennis Klusmeier engagiert sich seit 2011 in der IHK-Vollversammlung und ist Mitglied des IHK-Ausschusses für Tourismus, Kongress- und Ausstellungswesen. Auch in dem politischen Gremium des Ordnungs- und Verkehrsausschusses der Landeshauptstadt Düsseldorf vertritt er tatkräftig die Interessen des Taxigewerbes. Klusmeier engagiert sich für das lokale Brauchtum: Als Oberpolier ist er in der Karnevalsgesellschaft Düsseldorfer Spiesratze e.V. 1911 und im Heimatverein Bilker Heimatfreunde e.V. aktiv. Zudem organisiert er alljährlich den Taxi-Ball. Dennis Klusmeier ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter.

Lars Kleffner, 50 Jahre

Firmenfoto

Am 2. Februar feiert Lars Kleffner seinen 50. Geburtstag. Der gebürtige Dortmunder absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Speditionskaufmann bei Kühne + Nagel und wechselte 1996 zur August Bertram GmbH & Co. KG. Seit 2004 ist Kleffner Geschäftsführer und persönlich haftender Gesellschafter des Familienunternehmens.
Das 1912 gegründete Unternehmen zählt zu den führenden Umzugs- und Möbellogistikern der Region. Anfang 2021 wurde der Firmensitz von Düsseldorf nach Hilden verlegt. Kleffner ist ehrenamtlich als Vorstandsmitglied des Landesverbandes Möbelspedition und Logistik im Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. tätig. Er ist Mitglied der IHK-Vollversammlung und Vorsitzender des IHK-Ausschusses für Verkehr und Logistik. Neben seinem unternehmerischen und ehrenamtlichen Einsatz ist Kleffner
begeisterter Tennisspieler, Skifahrer und BVB-Fan.

Sarah Vieten wird Geschäftsführerin bei Fashion Net Düsseldorf e.V.

Menschen der Wirtschaft
Der Fashion Net Vorstand mit neuer Geschäftsführerin (von links): Dr. Michael J. Rauterkus, Aline Müller-Schade, Michael Schulz, Sarah Vieten, Marc Freyberg, Luca Bazzanella. Foto: Andreas Endermann

Am 1. Februar hat Sarah Vieten offiziell die Geschäftsleitung des Düsseldorfer Modevereins Fashion Net übernommen und löst somit das langjährige Amt von Angelika Firnrohr ab. Durch ihre jahrelange Berufserfahrung hat Sarah Vieten ein weitreichendes Netzwerk von Meinungsmacherinnen und Meinungsmachern aus Fashion, Beauty und Interieur aufbauen können. „Mit der Übernahme der Fashion Net Geschäftsführung möchte ich meine vielfältige Berufs- und Branchenerfahrung einbringen und zur positiven Standortentwicklung meiner geliebten Wahlheimat beitragen. Düsseldorf steckt voller kreativer Köpfe und modischem Potential. Ich freue mich auf viele neue Herausforderungen, Aufgaben und einen produktiven Dialog aller Akteurinnen und Akteure“, so Vieten.
Ihre Vorgängerin Angelika Firnrohr leitete den Verein erfolgreich seit 2016 und wird sich fortan anderen Projekten widmen. „Ich bin stolz, mit Sarah Vieten eine großartige Nachfolgerin für die Position der Fashion Net Geschäftsleitung gefunden zu haben. Sie zeichnet sich durch ihren langjährigen und von Begeisterung geprägten Beitrag zur Düsseldorfer Modebranche aus“, so Firnrohr.


Mehr aus der Rubrik Menschen der Wirtschaft im IHK-Online-Magazin

Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik zum Online-Magazin der IHK Düsseldorf? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.
Die Redaktion

Verwandte Artikel

Gerhard Kliemt GmbH
Aus den Unternehmen

Gerhard Kliemt GmbH feiert Geburtstag

Vom Kohle- und Kartoffelhandel hat sich der Betrieb in den letzten 100 Jahren zu einem namhaften Unternehmen für Abbruch, Erdbewegungen und Transporte entwickelt.

Sundermann und Palm
Geburtstage & Jubiläen

Sundermann und Palm wird 100 Jahre jung

Text: Ute Rasch, Fotos: Andreas EndermannGrün ist die Hoffnung, vermittelt Ruhe, regt die Kreativität an. So gesehen, wurde bei den Wänden dieser Kellertreppe alles richtig gemacht: Sie sind Moosgrün – und führen direkt ins Zentrum des Düsseldorfer Unternehmens Sundermann und Palm (kurz Supa) zu dem Ort, an dem jeder erdenkliche Ton gemischt wird. Seit nunmehr hundert Jahren bietet der Fachgroßhandel Farben und Lacke, Tapeten, Bodenbeläge und Werkzeug. Um solange erfolgreich zu sein, kommt es auf jede Nuance an, nicht nur bei der Farbe.Auf