Text: IHK-Redaktion, Foto: Unternehmen

Das digitale Handelsunternehmen QVC führt ein weltweites Rebranding ein. Nach den USA ist Deutschland mit dem QVC-Hauptsitz in Düsseldorf nun der zweite Markt, in dem die neue Markenidentität zum Tragen kommt. Das neue Logo kombiniert drei Elemente: ein Quadrat, einen Kreis und eine Linie. Das Quadrat steht für die vielen Bildschirme, über die Kunden zu QVC kommen. Der Kreis symbolisiert die kontinuierliche Kommunikation, die das Unternehmen mit und unter seinen Kunden unterhält. Die Linie wiederum steht für eine offene Tür zu einer lebendigen Community sowie den Griff einer Lupe, die zum Entdecken einlädt. Das Ergebnis ist ein neugestaltetes „Q“ im mobile-freundlichen Format und Farbschema, das die Digitalstrategie von QVC unterstützten soll.

Das neue Logo von QVC.

Alle neuen visuellen Design-Elemente der Marke QVC zielen darauf ab, höchste Aufmerksamkeit auf kleinen Screens zu erreichen und reagieren damit auch auf den Einfluss von Social Media auf den Onlinehandel. 2018 kamen in den USA 80 Prozent der Neukunden über digitale Plattformen zu QVC. Im vierten Quartal 2018 belief sich der E-Commerce-Verkauf von QVC US auf über 60 Prozent, wobei zwei Drittel über mobile Geräte generiert wurden. „Wir schaffen eine digitale Umgebung, die dazu einlädt, sich intensiver mit uns zu beschäftigen – insbesondere diejenigen, die uns neu kennenlernen“, so Susan Ripke, Vice President Brand Strategy von QVC weltweit.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.