Text: IHK-Redaktion, Foto: Arne Vollstedt/prima events gmbh

Die Lange Nacht der Industrie NRW 2020, die für den 29. Oktober geplant war, wird wegen der Pandemie abgesagt. Grund sind die unterschiedlichen Einschränkungen, von denen nicht bekannt ist, wie lange sie noch andauern werden.
„Wir bedauern sehr, dass wir die Lange Nacht der Industrie NRW, die dieses Jahr ihren zehnten Geburtstag gefeiert hätte, nicht durchführen können – aber Gesundheit und Sicherheit der Menschen haben oberste Priorität“, so Rolf A. Königs, Vorsitzender des Vorstands von Zukunft durch Industrie e.V. „Uns beim Verein Zukunft durch Industrie sowie allen Trägern der Lange Nacht der Industrie NRW ist es ein besonderes Anliegen, den Bürgerinnen und Bürgern die enorme Bedeutung der Industrie für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes NRW zu verdeutlichen. Daher werden wir das bekannte und erfolgreiche Veranstaltungskonzept im Jahr 2021 fortführen. Dann können Interessierte wieder live vor Ort auf den Werksgeländen der Unternehmen erleben, wie innovativ, nachhaltig und chancenreich unsere Industrie in NRW ist“, so Königs.

Die Lange Nacht der Industrie NRW ist ein bundesweit einzigartiges Veranstaltungskonzept, bei dem Unternehmen potenziellen Mitarbeitern, Schülern, Studierenden und anderen Interessierten einen Blick hinter ihre Werkstore gewähren. Ziel ist es, die Industriebetriebe und die Menschen in einer Region in Kontakt zu bringen. In spannenden Führungen erhalten die Besucher Einblicke in Arbeitsprozesse, sie können Fragen stellen und sich ein persönliches Bild vom Betrieb als möglichen künftigen Arbeitgeber machen.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.