Text: IHK-Redaktion, Foto: Unternehmen

Das Unternehmen Qiagen hat am 24. Dezember mitgeteilt, dass die Gesellschaft die Überprüfung potenzieller strategischer Alternativen beendet hat.
„Aufsichtsrat und Vorstand haben eine umfassende Überprüfung von strategischen Alternativen für unser Unternehmen vorgenommen und entschieden, dass die gegenwärtige Transformation die besten Mittel bereitstellt, um künftig Wert für Aktionäre und andere Interessengruppen zu schaffen“, sagte Dr. Håkan Björklund, Vorsitzender des Aufsichtsrats. Im November hatte Qiagen mehrere nicht verbindliche und bedingte Interessensbekundungen über einen Erwerb sämtlicher ausgegebenen Aktien an der Gesellschaft erhalten. Das Management der Gesellschaft will sich nun auf die Umsetzung ihres eigenständigen Business Plans konzentrieren.
Das Unternehmen Qiagen wurde 1984 zunächst in Düsseldorf gegründet. Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität haben damals den Grundstein für den heutigen Erfolg gelegt. Schnell ging es dann an den Standort Hilden, der seitdem stetig ausgebaut wird. Bis heute ist Hilden operativer Hauptsitz und größter Standort des Unternehmens. Seit 1996 ist Qiagen Teil der Qiagen N.V. Die Holding hat ihren Sitz in Venlo.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.