Biwenav: Lotse für die berufliche Zukunft

Navigator bietet Jugendlichen Orientierung

Beim Start waren unter anderem dabei (von links): Renate Kiszkiel (Pro Ausbildung), Michael Grütering (Unternehmerschaft Düsseldorf), Ulrich von Alemann (Wissensregion Düsseldorf), Dagmar Wandt (Schulverwaltungsamt) und Burkhard Hintzsche (Stadtdirektor).

Text: IHK-Redaktion, Foto: Jörg Janssen

Schulabschluss in der Tasche. Und nun? Gibt es noch mehr als Ausbildung oder Studium? Und was passt überhaupt zu mir? Diese Fragen stellen sich viele junge Erwachsene, sobald die Weichen für die eigene Zukunft gestellt werden müssen. Unter dem Motto „No Panic!“ bietet der überarbeitete Bildungswege-Navigator – kurz Biwenav – unter www.biwenav.de Orientierung und Beratung für die Region Düsseldorf.

Start frei für Biwenav

Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor, und Dagmar Wandt, Leiterin des Schulverwaltungsamtes der Stadt Düsseldorf, drückten im September symbolisch den Startknopf für die Neuauflage des Portals. „Der Biwenav ist das Ergebnis einer interdisziplinären Zusammenarbeit, bei der eine breit angelegte, großartige Vernetzung im Bereich der beruflichen Orientierung gelungen ist“, so der Stadtdirektor. „Jugendliche und junge Erwachsene aller Schulformen erhalten über den Biwenav wertvolle Impulse bei der Suche nach ihrem individuellen Bildungsweg.“

Individuelle Hilfe im Online-Format

Egal ob per Smartphone, Tablet oder PC: Jugendliche aller Schulformen, aber auch Studienzweifler oder junge Menschen mit dem Wunsch eines Neustarts können in dem Online-Tool Schritt für Schritt durch ihre Möglichkeiten klicken. Dabei wird ihre Schulbildung von Beginn an berücksichtigt. Von weiterführenden Schulabschlüssen, über Ausbildung bis hin zum Freiwilligendienst ist alles dabei. Sogar „Ich weiß nicht“ für völlig Unentschlossene. Im nächsten Schritt wird eine Vielzahl von Verlinkungen zu unterschiedlichen Beratungsstellen angeboten. Dabei ist auch die Ausbildungsberatung der IHK Düsseldorf.

Sieger des Innovationssemesters

Nach dem ersten Start des Düsseldorfer Bildungswege-Navigators im Jahr 2014 war die Webseite immer mehr erweitert worden. Die Folge: Der Navigator wurder immer komplexer und war schlussendlich nicht mehr zielgruppengerecht. Für die grundlegende Neuentwicklung der Webseite beteiligte sich die Landeshauptstadt Düsseldorf im September 2019 am Innovationssemester der Wissensregion Düsseldorf, das von der IHK Düsseldorf als einer der Hauptträger unterstützt wird. Das Potenzial dieser Gruppe – bestehend aus Studierenden, jungen Berufstätigen und Auszubildenden unterschiedlicher Branchen in Düsseldorf – sollte für die Neuerfindung des Bildungswege-Navigators genutzt werden. Drei Monate lang wurde in Workshops von den Kooperationspartnern des Schulverwaltungsamtes und der Stiftung Pro Ausbildung ein neues Konzept erarbeitet. Der Navigator sollte effizienter und zielgruppenspezifischer werden. Mit Erfolg: Das Projektteam wurde im Februar 2020 Sieger des Innovationssemesters.

Orientierung auch für Beratungsstellen

Aber auch Beratende, wie die Arbeitsagentur, Bildungsberatungsstellen sowie Eltern- und Lehrerschaften erhalten über die Webseite eine Übersicht zu den Bildungswegen in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Zusätzlich werden soziokulturelle und ökonomische Aspekte behandelt. „Der Biwenav soll auch unterstützende Impulse geben in Situationen bei der zum Beispiel eine junge Migrantin zweifelt, ob sie sich Studieren überhaupt leisten kann“, sagt Renate Kiszkiel, Projektleiterin der Stiftung Pro Ausbildung.

Weitere Informationen zum Biwenav gibt es im Video der Stiftung Pro Ausbildung.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.