Corona-Krise? Jetzt erst recht! Das Unternehmen Rheinkiesel

Serie Teil 6: Die Krise als Chance nutzen

Sven Lucht macht seinen Bio-Laden fit für die Zukunft.

Text: Dieter Sieckmeyer, Foto: Andreas Endermann

Vor 25 Jahren ging Sven Lucht mit seinem Bio-Laden Rheinkiesel an den Start. Seit einem Jahr ist auch in dem Geschäft in der Langenfelder Innenstadt vieles anders geworden. Aber der 45-Jährige hat die Folgen der Corona-Pandemie als eine Chance begriffen, seinen Betrieb fit für die Zukunft zu machen. Seine Eigenmarke Rheinlandliebe oder die digitalen Preisschilder hätte es ohne Corona wohl nicht gegeben. Auf den Weg machte sich Lucht, als es während des ersten Lockdowns Lieferschwierigkeiten gab, weil Rheinkiesel als einziger Bioladen in NRW nicht an die großen Bio-Ketten gebunden ist, die zuerst ihre Händler bedienen. Lucht: „Wir haben uns dann entschlossen, die Eigenmarke ‚Rheinlandliebe‘ zu gründen. Mit kleinen Betrieben, die nur für uns produzieren.“ Aus den geplanten fünf Artikeln sind während des zweiten Lockdowns 50 geworden, vom lokal produziertem Senf bis zum Apfelessig aus alten Apfelsorten. Gerade erst gibt es eine Schokoladen-Creme mit dem Etikett der „Rheinlandliebe“.

„Man muss in die Zukunft denken und sich auf den Weg machen“

Sven Lucht

Auch das hochwertige Etikett der Rheinlandliebe ist lokal – das stellt eine kleine Langenfelder Druckerei her: „Mir ist es wichtig, in dieser schwierigen Zeit Kollegen zu unterstützen.“ Auch das digitale Preisschild wäre ohne Corona nicht so schnell an den Start gebracht worden. Um die 3.500 Produkte mit kleinen Monitoren auszustatten, gab es Unterstützung aus Landesmitteln. Neben den Preisen finden die Kunden auf den Monitoren jede Menge Informationen zur Herkunft der Produkte: Fast selbstverständlich ist, dass der Lieferdienst, unter anderem mit der beliebten Frischetüte für zehn Euro, regelrecht explodiert ist. Mit einer Steigerung von rund 300 Prozent. Dass viele Kunden trotzdem in den Laden kommen, hat gute Gründe. Lucht: „Seit dem Lockdown kochen die Leute wieder mehr. Viele müssen das erst wieder lernen. Denen geben wir dann Tipps für Rezepte.“ Das ist persönlich doch netter als digital.

Branche: Bio-Lebensmittel
Unternehmen: Rheinkiesel Naturkost und Naturwaren
Gründungsjahr: 1996
Mitarbeitende:
5

Ebenfalls in der Serie „Corona-Krise? Jetzt erst recht!“:

Über dieses Thema haben wir auch im IHK Quarterly 01/2021 berichtet.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.