Corona-Krise? Jetzt erst recht! Die BTL Next GmbH

Serie Teil 7: Mit Vollgas in ein neues Event-Zeitalter

Michael Terwint ist Geschäftsführer der BTL Next GmbH

Text: Petra Vollmann, Foto: Andreas Endermann

Was macht ein Full-Service-Anbieter für Veranstaltungs- und Medientechnik in Zeiten, in denen Messen und Events nicht stattfinden dürfen? Im Falle der BTL Group die Nerven behalten und zuversichtlich nach vorne schauen. Wie das in einer Branche geht, die von der Pandemie besonders hart betroffen ist, erklärt Geschäftsführer Michael Terwint. „Wir haben früh erkannt, dass sich die Anforderungen unserer Kunden mit der zunehmenden Digitalisierung stark verändern. Neue Event-Formate, stimmige Gesamtpakete und kreativer Content waren daher schon lange unsere Themen. Corona hat uns weiter darin bestärkt, uns noch konsequenter darauf zu fokussieren und das auch in unserer Außendarstellung zu zeigen.“ Und das haben die Düsseldorfer mit der Gründung der BTL Next GmbH im Spätsommer 2020 getan. Das Unternehmen setzt neben den klassischen Veranstaltungen auf digitale Events, Hybridveranstaltungen, virtuelle Messen und Live-Streamings – und liegt in der anhaltenden Corona-Krise auch heute im Trend.

„Bei all dem, was wir sowieso vorhatten, hat Corona als Katalysator gewirkt“

Michael Terwint; BTL Next GmbH

Das Ziel dabei: Den Kunden sollen nicht nur Notlösungen, sondern individuelle Formate mit nachhaltigem Mehrwert geboten werden. Dazu gehört unter anderem die Erstellung von maßgeschneiderte Hygienekonzepte. Von 480 Projekten, für die das Unternehmen im vergangenen Jahr verantwortlich war, waren 180 Online-Events. Terwint rechnet damit, dass der Trend anhält – auch nach der Pandemie. „Solche Formate bieten auch viele Vorteile: Wir reisen weniger, schonen die Umwelt und generieren mehr Reichweite“, sagt er.
Zusätzlich bietet BTL Next dem Virus Paroli: Das Unternehmen kooperiert mit der traditionsreichen Firma Hengst, die über 140 Jahre Erfahrung im Bereich Klimatechnik und Luftfiltration aufweist. Gemeinsam bringen sie deren Luftfiltersystem auch in Schulen, Praxen und Büros. Das System kann maßgeblich dazu beitragen, Infektionen mit dem Corona-Virus zu verhindern.

Unternehmen: BTL Next GmbH
Gründungsjahr: BTL 1987, seit 2020 BTL Next GmbH
Mitarbeiter: 107
Bereich: Veranstaltung- und Messedienstleister und digitale Events

Ebenfalls in der Serie „Corona-Krise? Jetzt erst recht!“:

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.