Engagiert im IHK-Ehrenamt: Benjamin Arndt

Ein enger Draht zur IHK

Text: Daniel Boss, Foto: Melanie Zanin

Benjamin Arndt hat bei der IHK kürzlich ein Ehrenamt angetreten: Er ist Beisitzer im aktuellen Wahlausschuss für die Vollversammlungswahl in diesem Jahr. Der enge Draht zur Kammer ist ihm wichtig. So beteiligte er sich vor zwei Jahren an der Aktion „Tausch der Köpfe“. Damals nahmen er und IHK-Abteilungsleiter Dr. Nikolaus Paffenholz für einen Tag auf dem Stuhl des jeweils anderen Platz. Dabei ist ehrenamtliches Engagement für Arndt kein Fremdwort. Er sitzt bereits im zweiten Jahr im Vorstand der Wirtschaftsjunioren Düsseldorf. Der Verein, der eine enge Partnerschaft mit der IHK pflegt, ist Anlaufstelle und Austauschmöglichkeit für junge Führungskräfte aus der Region. Aktuell besteht das Netzwerk aus rund 80 Mitgliedern. Benjamin Arndt, der gemeinsam mit einem Partner eine Markenagentur in Düsseldorf leitet, kam über die Vermittlung eines Kunden zu den Wirtschaftsjunioren. Aufgrund seiner beruflichen Expertise ist er im gewählten Vorstand für das Ressort „Kommunikation“ zuständig. In Hochzeiten können dafür schon mal zwei bis drei Stunden Arbeit in der Woche zusammenkommen.

Miteinander auf Augenhöhe

An den Wirtschaftsjunioren schätzt er vor allem das bodenständige Miteinander auf Augenhöhe. „Hier sind alle auf dem Teppich geblieben“, sagt er. In diesem vertrauensvollen Rahmen sei es möglich, auch mal Probleme innerhalb des eigenen Unternehmens anzusprechen und wohlwollende Außenstehende um Rat zu fragen. Bankwesen, Einkauf oder Unternehmensberatung – da ganz verschiedene Branchen vertreten sind, ist die Bandbreite der Kompetenzen groß. Noch rund ein Jahr kann Benjamin Arndt aktiv bei den Wirtschaftsjunioren mitmachen. Dann überschreitet er die Altersgrenze von 40 Jahren. „Ich werde aber auf jeden Fall in den Förderkreis wechseln, um diese gute Sache weiterhin zu unterstützen“, ist er sich sicher.

Zahlreiche weitere Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich ehrenamtlich bei der IHK Düsseldorf. Unter ihnen sind Ralf Burmester, Christine Jülicher, Dr. Jutta Scheidsteger, Kathrin Schneiders und Ulrich Ohm. In einem weiteren Beitrag wird mehr über die Arbeit der IHK-Vollversammlung erzählt.

Wer Lust hat, für die Vollversammlung zu kandidieren, findet alle Informationen unter www.starke-stimme-ihk.de.

Über dieses Thema haben wir auch im IHK Quarterly 01/2021 berichtet.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.