Menschen der Wirtschaft 2021

Foto: ISS Deutschland

Eva Wimmers wird CEO von ISS Deutschland

Ab dem 1. März übernimmt Eva Wimmers (Foto oben) die Rolle der CEO von ISS Deutschland mit Hauptsitz in Düsseldorf. Über 25 Jahre war Eva Wimmers in der Leitung von Technologie-, IT- und Telekommunikationsunternehmen tätig, unter anderem in ihren Rollen als President of Europe/VP Global – Huawei Honor und im Top 75 Leadership-Team bei der Deutsche Telekom AG/T-Mobile. „Eva Wimmers hat sich einen Namen gemacht, wenn es darum geht, Unternehmen umzugestalten, die Leistung zu steigern und Innovationen zu fördern, um Werte zu schaffen“, sagt Pierre-François Riolacci, CEO ISS Europe.
Florian Eisenmagen, der die Position des Country Managers von ISS Deutschland im März 2020 interimsmäßig übernommen hat, wird einen reibungslosen Übergang zu Eva Wimmers einleiten. Künftig wird er seine Rolle als CFO von ISS Deutschland weiterführen und Eva Wimmers bei ihrem Start bei ISS unterstützen.

Dietmar Siemssen, Gerresheimer AG

Foto: Gerresheimer AG

Der Aufsichtsrat der Gerresheimer AG, Düsseldorf, hat in seiner Sitzung am 17. Februar vorzeitig den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Dietmar Siemssen (57) bis Ende Oktober 2026 verlängert. Siemssen ist seit November 2018 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.
„Dietmar Siemssen hat Gerresheimer auf Wachstumskurs gebracht. Seine Strategie für nachhaltiges und profitables Wachstum zeigt klare Erfolge. Er bringt das Unternehmen mit den Schwerpunkten Innovation, Exzellenz, Nachhaltigkeit sowie Kunden- und Mitarbeiterfokus stark nach vorne“, so Dr. Axel Herberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gerresheimer AG.

Rainer Mellis, 55 Jahre

Foto: Volksbank Düsseldorf Neuss eG

Am 14. Februar feierte Rainer Mellis, Sprecher des Vorstands der Volksbank Düsseldorf Neuss eG, seinen 55. Geburtstag. Nach Stationen in der Stadtsparkasse Oberhausen hat Rainer Mellis eine internationale Managementausbildung bei der Citigroup absolviert. Im Juli 2002 wechselte er zur Volksbank Düsseldorf Neuss eG. Heute verantwortet er die Bereiche Vertrieb, Personal, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Zudem fungiert Rainer Mellis als Sprecher der Bezirkstagung der Genossenschaftsbanken in der Region Düsseldorf/Neuss und ist in vielzähligen Gremien der genossenschaftlichen Gruppe vertreten. Für die Genossenschaftsakademie Montabaur war er als Dozent tätig.
Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit ist Rainer Mellis fester Ansprechpartner für die IHK Düsseldorf, wenn es um die Belange und Interessen der regionalen Wirtschaft einerseits und um die Finanzen der IHK Düsseldorf andererseits geht. Seit dem Jahr 2016 engagiert er sich in der Vollversammlung der IHK, ist ihr ehrenamtlicher Rechnungsprüfer und steht dem Mittelstandsausschuss mit seiner Fachexpertise beratend zur Seite.
Rainer Mellis lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof am Niederrhein.

Steffen Greubel, Metro AG

Foto: Metro AG

Nach einer umfassenden Suche hat Aufsichtsrat der Metro AG, Düsseldorf, einstimmig beschlossen, Steffen Greubel (47) zum neuen Vorstandsvorsitzenden zu bestellen. Er folgt auf Olaf Koch, der am 31. Dezember 2020 aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Seit dem 1. Januar 2021 haben Christian Baier (CFO) und Rafael Gasset (COO) gemeinsam die Rolle des Interims-CEO übernommen. „Steffen Greubel ist der richtige CEO, um die nächste Phase von Metro als reines Großhandelsunternehmen erfolgreich zu leiten,“ so Juergen Steinemann, Vorsitzender des Metro Aufsichtsrats. Greubel wird sein Amt bei Metro am 1. Mai antreten. Er ist derzeit Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe.

Juliane Freifrau von Fürstenberg, 45 Jahre

Foto: Andreas Endermann

Juliane Freifrau von Fürstenberg, Inhaberin der Agentur Fürstenberg, feierte am 8. Februar ihren 45. Geburtstag.
Noch vor Abschluss des Studiums Master of Business Administration (MBA) gründete sie vor 20 Jahren eine eigene Agentur für Veranstaltungsmanagement, zu deren Kundenstamm renommierte nationale und internationale Großunternehmen und Institutionen zählen. Im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Unternehmens verlagerte sich der Aufgabenschwerpunkt auf den Bereich Live-Communications-Beratung. Während der Pandemie erweiterte Juliane Freifrau von Fürstenberg ihr Portfolio um die Bereiche agile Kommunikation und Projektmanagement einschließlich des Angebots von Schulungen.
Bei der IHK Düsseldorf bringt sich die Agenturchefin seit 2018 ehrenamtlich als Mitglied der Vollversammlung ein. Zudem vertritt sie die Interessen ihrer Branche seit über vier Jahren im Umwelt- und dem Mittelstandsausschuss, zudem im Ausschuss für Tourismus-, Kongress- und Ausstellungswesen. Sozial engagiert sich Juliane Freifrau von Fürstenberg über Rotary und bei der Stiftung Herzwerk. Für den startsocial e. V. ist sie seit Jahren ehrenamtlich als Jurorin und Coach tätig. Während der Corona-Pandemie startete die leidenschaftliche Pferdenärrin eine private Spendeninitiative zur Unterstützung von Gnadenbrothöfen und deren Mitarbeitenden. Privat gehört ihre Leidenschaft ihrer kleinen Sportpferdezucht.

Christina Begale, 50 Jahre

Foto: Meike Schrömbgens

Am 5. Februar vollendete Christina Begale, Inhaberin der begale communications Beratungsdienstleistungen & Public Affairs in Düsseldorf, ihr 50. Lebensjahr.
Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau sowie mehrjähriger Berufserfahrung im In- und Ausland ergänzte sie ihre Ausbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Public Relations als zertifizierte PR-Beraterin. Im Jahr 2000 begann Christina Begale ihre Tätigkeit im Büro des Oberbürgermeisters von Joachim Erwin, unter anderem als Koordinatorin der Olympia Bewerbung „Düsseldorf Rhein-Ruhr 2012“ und dann als Leiterin des Büros des Oberbürgermeisters bis zu seinem Tode 2008. Gleichzeitig übernahm Christina Begale ab 2006 zusätzlich die Geschäftsführung der städtischen Tochtergesellschaft, der sportAgentur Düsseldorf GmbH. Bis März 2012 war sie hier für die Markenführung und Events der Sportstadt Düsseldorf verantwortlich.
Seit rund zehn Jahren ist Christina Begale als selbstständige Unternehmensberaterin für politisch und strategische Kommunikation für renommierte Unternehmen tätig.
Christina Begale leitet nicht nur erfolgreich ihre Kommunikationsagentur, sondern engagiert sich ehrenamtlich seit vielen Jahren in verschiedenen Gremien der IHK Düsseldorf. So ist sie seit 2016 Mitglied der Vollversammlung und des Mittelstandsausschusses sowie bereits seit 2011 Mitglied des Ausschusses für Tourismus, Kongress- und Ausstellungswesen.
Darüber hinaus ist Christina Begale Mitglied in der Vertreterversammlung der Gothaer Versicherungsbank VVaG und Beiratsmitglied des Fachbereichs Sport der IST-Hochschule für Management in Düsseldorf.

Martin Pfeifle, neuer Professor an der HSD

Foto:HSD

Zum 1. Februar ist Martin Pfeifle zum Professor für Körper-Raum-Struktur am Fachbereich Design der Hochschule Düsseldorf (HSD) berufen worden. Der Künstler hat zahlreiche Installationen sowohl in Museen und Ausstellungsräumen wie auch im Außenraum geschaffen, unter anderem im Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen, im Westfälischen Landesmuseum Münster, in der Galerie Stadt Sindelfingen, im Lehmbruck Museum Duisburg oder in der Villa Romana in Florenz. Schwerpunkte seiner Lehre an der HSD werden im Bereich der skulpturalen Gestaltung liegen.

Claus Franzen 65 Jahre

Foto: Andreas Endermann

Claus Franzen, geschäftsführender Gesellschafter der Hermann Franzen GmbH & Co. KG, vollendete am 23. Januar sein 65. Lebensjahr. Der gebürtige Düsseldorfer und studierte Betriebswirt begann seine berufliche Laufbahn auf internationalem Parkett und arbeitete bei Einzelhändlern in London, Basel, Beverly Hills und San Francisco. 1984 wurde er Mitinhaber und Geschäftsführer der Hermann Franzen OHG mit Sitz in Düsseldorf.
Neben der Führung des eigenen Geschäfts an der Düsseldorfer Königsallee ist Claus Franzen in besonderem Maße ehrenamtlich aktiv. Bei der IHK Düsseldorf bringt er seine Expertise seit dem Jahr 2007 in die Vollversammlung sowie im Einzelhandelsausschuss ein. Die Interessen des Handels unterstützt er zudem im Vorstand der Interessengemeinschaft Königsallee e.V. sowie als Mitglied im Handelsverband Nordrhein-Westfalen – Rheinland e.V. Als Handelsrichter ist er für die Kammer für Handelssachen des Landgerichts Düsseldorf seit 1995 tätig, zudem war er über 30 Jahre ehrenamtlicher Richter beim Arbeits- und Landesarbeitsgericht Düsseldorf.

Peter Jülicher 60 Jahre

Foto: privat

Am 23. Januar vollendete Peter Jülicher, Geschäftsführer der C+C Cours GmbH, Velbert, sein 60. Lebensjahr. Das Unternehmen ist bereits seit drei Generationen mit Lösungen im Bereich der galvanischen Oberflächenveredelung am Markt etabliert.
Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist der gebürtige Velberter seit 2013 Mitglied in der Vollversammlung der IHK Düsseldorf. Zudem engagiert er sich im Mittelstandsausschuss und im IHK-Ausschuss Velbert für die Belange der Wirtschaft im niederbergischen Raum. Auch den Wirtschaftsjunioren Niederberg steht Peter Jülicher als Ehrenmitglied mit Rat und Tat zur Seite. Als Gründungsmitglied hat er bis heute die Arbeit des Vereins maßgebend geprägt.
In seiner Freizeit ist Peter Jülicher leidenschaftlicher Segler und begeistert sich zudem für Golfen und Mountainbiken.

Dr. Alexander von Tippelskirch 80 Jahre

Foto: privat

Dr. Alexander von Tippelskirch, Ehrenmitglied der IHK-Vollversammlung, vollendet am 16. Januar sein 80. Lebensjahr.
Der gebürtige Berliner war seit 1968 für die IKB Deutsche Industriebank AG tätig. Im Jahr 1984 wurde er in den Vorstand der Bank berufen, von 1990 bis zum Eintritt in den Ruhestand im September 2004 war er Vorstandssprecher. Im Anschluss blieb er der IKB als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates verbunden.
Dr. von Tippelskirch engagierte sich zudem in einer Vielzahl von Gremien zur Unterstützung der mittelständischen Wirtschaft. Bei der IHK Düsseldorf war er seit 1991 ehrenamtliches Mitglied der IHK-Vollversammlung. 1999 wurde er einstimmig zum Vizepräsidenten der IHK gewählt. Das Amt hatte er bis zum Ende seiner beruflichen Tätigkeit 2004 inne. Dem IHK-Finanzausschuss gehörte er bis 2012 an. Für seine vielfältigen Verdienste für die Unternehmen in der Region wie auch für sein kulturelles und soziales Engagement wurde Dr. von Tippelskirch im September 2005 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Dr. Michael Stang, BASF

Zum 1. Januar hat Dr. Michael Stang die Werkleitung am BASF-Standort Düsseldorf-Holthausen übernommen. Er folgt auf Dr. Levent Yüksel, der diese Position seit September 2014 innehatte und Anfang des Jahres nach mehr als 33 Jahren im Personal Care-Geschäft in den Ruhestand getreten ist. Stang war zuvor seit 2017 Leiter der Umweltüberwachung bei BASF in Ludwigshafen. Der promovierte Ingenieur startete 1997 seine Karriere bei dem Unternehmen. Nach seiner Tätigkeit als Entwicklungsingenieur für Partikeltechnik in Ludwigshafen wechselte er in das Geschäft für Gasaufbereitungsanlagen. Hier führte ihn sein Weg im Jahr 2002 nach Hongkong, wo er für dieses Geschäft in Asien verantwortlich war. Zurück in Ludwigshafen leitete er verschiedene Produktionsbetriebe und verantwortete ab 2014 die globalen EHS (Environment, Health, Safety)-Aktivitäten für den Unternehmensbereich Zwischenprodukte.

Ihre Meinung ist gefragt: Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an die Redaktion.