Menschen der Wirtschaft 2021

Foto: Fotografische Werkstatt, Carolin Ludwig

Marie Ernst, Rotonda Business Club Düsseldorf

Marie Ernst (Foto oben), Geschäftsführerin des Düsseldorfer Architekturbüros Schwitzke & Partner mit Schwerpunkt Retail und Handelsimmobilien, ist das neueste Beiratsmitglied des Rotonda Business Club Düsseldorf. Mit ihrer neuen Position ergänzt Ernst den Beirat um ihre Expertise im Bereich Handelsimmobilien.
Der Rotonda Business Club versteht sich seit 1999 als Wegebereiter für unternehmerischen Initiativen. Er ist bundesweit in acht Städten vertreten, wo er sich an der lokalen Stadt- und Wirtschaftsentwicklung beteiligt. In der Landeshauptstadt produziert er mit Partnern – unter anderem der IHK Düsseldorf – den wöchentlichen Podcast Düsseldorf unplugged.

Neuordnung bei der Metro AG

Im Zuge der weiteren Konzentration der Metro auf das Großhandelsgeschäft wird die Führungsstruktur der Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Düsseldorf neu geordnet. Im Vorstand erfolgt die Neuordnung nach Ländern und nach kommerziellen Funktionen. Das hat der Aufsichtsrat der Metro in seiner Sitzung im November beschlossen. Dadurch übernimmt Rafael Gasset, COO und Mitglied des Vorstands, auf Vorstandsebene die Verantwortung für die Länder. Der Geschäftsbereich Deutschland/Österreich wird im Vorstand an CEO Dr. Steffen Greubel berichten. Der bisherige Einkaufschef Claude Sarrailh (Foto) wird mit Wirkung zum 1. Januar in den Vorstand berufen, in dem er als Chief Customer & Merchandise Officer (CCMO) neben dem Zentraleinkauf unter anderem das Belieferungsgeschäft für die Gastronomie (FSD) sowie das Franchise Konzept für die unabhängigen Händler verantwortet.

Neue Handelsrichterin und neuer Handelsrichter

Foto: Meike Wirsel

Der Präsident des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat eine neue Handelsrichterin und einen neuen Handelsrichter beim Landgericht Düsseldorf ernannt: Christina Andrea Begale (Christina Begale begale communications Beratungsdienstleistungen & Public Affairs, Gladiolenstraße 6, 40474 Düsseldorf, Foto) und Elmar Fedderke (Geschäftsführer der Walgenbach GmbH & Co. KG, Gumbertstraße 156, 40229 Düsseldorf).

Robert Mende, Concept Store Awsum

Foto: Awsum

Robert Mende ist neuer Geschäftsführer der Schwitzke Retail GmbH. In dieser Position verantwortet er das operative sowie strategische Geschäft und leitet den Concept Store Awsum in Düsseldorf-Flingern. Seit Sommer 2020 war Mende bereits beratend dort tätig und hat insbesondere den Aufbau der Meisterwerkstatt und das Onlinegeschäft vorangetrieben. Er führte vor seinem Wechsel zur Schwitzke Retail GmbH Fahrradgeschäfte in Bonn und Köln und ist seit 2019 im Vertrieb von Fahrrädern und Fahrradzubehör tätig.
Der Concept Store bietet online und stationär in Düsseldorf-Flingern Produkte zum Thema „urbane Mobilität“. Im Fokus stehen Fahrräder und E-Bikes sowie besonderes Zubehör.

Neues von den Sachverständigen

Die öffentliche Bestellung von Hans-Udo Reichstadt ist am 13. Oktober 2021 erloschen. Reichstadt wurde am 9. Dezember 1983 von der IHK Düsseldorf als Sachverständiger für „Fenster- und Türkonstruktionen aus Kunststoff und Aluminium“ öffentlich bestellt und vereidigt.

Oliver Axel Rüter, 50 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Am 17. Oktober vollendete Oliver Axel Rüter, Geschäftsführender Gesellschafter der L. W. Cretschmar Süd GmbH & Co. KG, sein 50. Lebensjahr.
Nach Studienabschlüssen in Betriebswirtschaftslehre und interkulturellem und internationalem Management an den Universitäten Jena und Madrid startete er seine Karriere vor rund 25 Jahren im Familienunternehmen L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG.
Sein beruflicher Werdegang führte ihn über eigene Unternehmensgründungen, die Arbeit im Messegeschäft von L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG und ein Traineeship bei der Groupe Heppner S.A. in Le Mans und Lyon bis zum Director Europe bei der L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG. Diese Position bekleidete Oliver Axel Rüter 16 Jahre lang parallel zur Geschäftsführung der L.W. Cretschmar Espanola S.A., die er bis heute innehat. Schwerpunkt seiner Arbeit sind nach wie vor Transporte nach Südeuropa, insbesondere Spanien.
Oliver Axel Rüter engagiert sich als Logistik-Experte seit 2004 beim Stückgutnetzwerk System Alliance Europa (SAE), dessen Vorstandvorsitzender er inzwischen ist. Unter seiner Federführung wurde die SAE zur Genossenschaft umgewandelt, um als Plattform für weitere Unternehmen attraktiver zu werden.
Seit 2016 ist er Mitglied der IHK-Vollversammlung, zudem aktiv im Ausschuss für Verkehr und Logistik der IHK Düsseldorf.
Ausgleich zu Beruf und Ehrenamt findet der Manager beim Segeln, Ski fahren und Golfen.

Laura Becker, Merkur Spiel-Arena

Seit dem 1. Oktober ist die 41-jährige gebürtige Düsseldorferin Laura Becker General Manager der Merkur Spiel-Arena. In dieser Funktion verantwortet sie die Leitung der Arena, dem größten der vier Locations der D.Live. Dabei kümmert sie sich zum Beispiel um die Umsetzung der unterschiedlichen Events und steht im engen Austausch mit Partnern, Veranstaltern und Kunden. Bisher war Becker bei D.Live im Safety Management tätig.

Thomas Kötter, Destination Düsseldorf

Foto: Rheinbahn AG

Die Gesellschafterversammlung der Destination Düsseldorf Veranstaltungs-GmbH (DD) hat Thomas Kötter mit sofortiger Wirkung zum Geschäftsführer bestellt. Er tritt die Nachfolge von Boris Neisser an, der Ende August nach schwerer Krankheit verstorben war und mit seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit die Destination Düsseldorf und ihre Veranstaltungen über Jahrzehnte geprägt hat. Der 44-Jährige Kötter wird die neue Funktion zusätzlich zu seiner aktuellen Tätigkeit als Leiter Unternehmenskommunikation der Rheinbahn AG bekleiden.
Die Destination Düsseldorf ist eine Vereinigung von rund 150 Unternehmen aus Düsseldorf und der Region, die das gemeinsame Ziel verfolgen, die Attraktivität der Landeshauptstadt und ihrer Umgebung zu steigern.

Jörn Reinecke, Andreas Fleischer, DFI Real Estate

Foto: Rolf Otzipka
Foto: DFI Real Estate

Der Hamburger Unternehmer Jörn Reinecke (49, linkes Foto) steigt als neuer Investor beim Düsseldorfer Immobilienentwickler DFI Real Estate ein. Geplant ist die Umwandlung in eine AG, bei der Andreas Fleischer (48, rechtes Foto) als Vorstand das operative Geschäft leitet und Reinecke den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt. Mit neuer Kapitalkraft strebt DFI Real Estate ein schnelleres Wachstum im Kerngeschäft an – der Entwicklung nachhaltiger, architektonisch anspruchsvoller und smarter Industrie-, Gewerbe- und Logistikimmobilien.
Reinecke hat sich in seinen Beteiligungen auf die Geschäftsfelder Immobilien, Logistik und Tech fokussiert hat. Unter anderem ist er Großaktionär des in Hamburg ansässigen Immobilienunternehmens Magna Real Estate AG. Fleischer entwickelt und investiert in Industrie-, Gewerbe- und Logistikimmobilien und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Branche. Im Jahr 2019 hat er die heutige DFI Real Estate mitbegründet, ist seither Anteilseigner und seit Anfang 2021 alleiniger geschäftsführender Gesellschafter.

Janina Kömmerling-Kings und Amin Khodadadi, Holtmann

Fotos: Holtmann

Der Düsseldorfer Projektmanager Holtmann setzt weiter auf Wachstum und erweitert sein Management. Zum 1. Oktober tritt Amin Khodadadi in die Geschäftsleitung der Holtmann Management & Consulting GmbH. In dieser Funktion leitet er das operative Geschäft in der Ausführung der Projekte sowie die Strategie des Geschäftsbereichs. Der 35-jährige Bauingenieur verfügt über viel Erfahrung im Bereich Steuerung und Controlling von großen Bauprojekten.
Ebenfalls am 1. Oktober nimmt Janina Kömmerling-Kings sowohl in der Holtmann Management & Consulting GmbH als auch in der Holtmann Baumanagement GmbH weitere Aufgabenbereiche als Prokuristin auf Geschäftsleitungsebene wahr. Die Managerin ist im Sommer 2020 zu Holtmann gestoßen und verfügt über langjährige Erfahrung in den Sparten Immobilien und Architektur. Sie verantwortet künftig federführend die Bereiche Akquise, Personal und Strategie.

Felicitas von Kyaw, Vodafone

Foto: Vodafone

Ab dem ersten Januar 2022 wird Felicitas von Kyaw neue Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin für den Bereich Personal bei Vodafone Deutschland. Damit tritt sie die Nachfolge von Bettina Karsch an, die seit September 2021 als Human Resources Director für die europäischen Vodafone Cluster-Märkte tätig ist. Bis Felicitas von Kyaw ihre neue Position antritt, führt Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland, den Bereich Personal und übernimmt zudem die Funktion des Arbeitsdirektors.
„Mit ihrer beeindruckenden HR-Expertise wird uns Felicitas von Kyaw sehr bereichern, neue Impulse setzen und unsere Transformation zum Digitalkonzern maßgeblich mitgestalten“, so Hannes Ametsreiter.

Friedrich Drechsler, Aengevelt Research

Foto: Aengevelt

Friedrich Drechsler (32, Foto) verstärkt jetzt das Düsseldorfer Team von Aengevelt Research. Zu seinen Aufgaben zählen in Zusammenarbeit mit Senior Analyst Matthias Brinkmann umfassende Markt- und Standortanalysen – sowohl für Aengevelt als auch im individuellen Kunden-Auftrag. Zusätzlich unterstützt das Research-Team unter andrem die operativen Bereiche „Investment & Development“ und „Gewerbliche Vermietung“ bei Portfolio- und Objektbewertungen, der Entwicklung von Anlage- und Vermarktungsstrategien sowie Konzepten für Projektentwicklungen.

Kai Burkhard, Sebastian Birwe, Wasserman

Kai Burkhard
Sebastian Briwe, Fotos: Wasserman

Die Marketing-Führungskräfte Kai Burkhard und Sebastian Birwe leiten das Full-Service-Marketingbüro, das Wasserman, die globale Sport-, Musik- und Marketing-Agentur, in Düsseldorf eröffnet hat. Es schließt sich dem bestehenden paneuropäischen Netzwerk von Wasserman an, das sich aus strategischen Partnern und eigenen Büros in Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Spanien, Deutschland, Finnland, der Schweiz, Italien und Osteuropa zusammensetzt. „Eine starke Präsenz in Deutschland ist ein weiterer Meilenstein in unserem strategischen Plan“, sagte Casey Wasserman, Chairman und Chief Executive Officer. Die Eröffnung eines Büros in Deutschland stärkt die europäische Marketinggruppe von Wasserman, die ihren Hauptsitz in London hat und das bestehende Geschäft des Unternehmens in der Region betreut.

Neue Sachverständige vereidigt

Foto: Paul Esser

Am 17. August hat der Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf, Gregor Berghausen (rechts im Bild), Dipl.-Ing. Kerstin Timm (Bildmitte) als Sachverständige öffentlich bestellt und vereidigt. Bei der Vereidigung war die IHK-Referentin für Rechtsberatungen, Verena Malarek, dabei.
Das Fachgebiet von Kerstin Timm ist „Schäden an Gebäuden“. Sie ist erreichbar bei Knäuper Bausachverständige, Schützenstraße 62, 40878 Ratingen.

Stephan Schneider, 55 Jahre

Digitale Stadt Düsseldorf e. V.

Am 13. Juli vollendete IHK-Vollversammlungsmitglied Stephan Schneider, Senior Manager Public Policy & External Affairs bei der Vodafone GmbH mit Sitz in Düsseldorf, sein 55. Lebensjahr.
Der diplomierte Ingenieur besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung im Telekommunikationssektor und hier speziell in den Bereichen Netze, Systeme, Telemedizin, intelligente Städteentwicklung und Digitalisierungskonzepte. Sein beruflicher Werdegang führte den Mann fürs Digitale vor 15 Jahren zur Vodafone GmbH. Hier ist er im Public Affairs Bereich tätig und verantwortet die politischen und wirtschaftlichen Kontakte in NRW.
Darüber hinaus engagiert sich Stephan Schneider seit 2016 als ehrenamtliches Mitglied in der Vollversammlung der IHK Düsseldorf sowie seit 2014 im IHK-Industrieausschuss. Zudem ist der gebürtige Rheinländer seit elf Jahren Vorstandsvorsitzender der Digitalen Stadt Düsseldorf e. V., Deutschlands größtem ITK Netzwerk. Ferner ist er an den Hochschulen Niederrhein und Fresenius tätig und sitzt in mehreren Kuratorien und Beiräten.

Neues von den Sachverständigen

Die öffentliche Bestellung von Wolfgang Schmitz ist am 9. September 2021 durch Zeitablauf erloschen. Schmitz wurde am 27. Januar 2004 von der IHK Düsseldorf als Sachverständiger für „Schäden an Gebäuden“ bestellt und vereidigt.

Fabio Mata, Aengevelt Immobilien GmbH

Foto: Aengevelt Immobilen GmbH

Fabio Mata (29) verstärkt jetzt in Düsseldorf das Team Investment & Development der Aengevelt Immobilien GmbH unter Leitung von Oliver Lederer. Nach seinem Studium an der TU Dortmund und der Escuela Técnica Superior de Arquitectura (ETSA) im spanischen Granada mit dem Abschluss „Master of Science Architektur und Städtebau“ arbeitete Mata bei renommierten Architektur-Büros. Ergänzt werden die Immobilienkenntnisse des eingetragenen Architekten durch das Studium der Immobilienökonomie an der IREBS, das er aktuell abschließt.

Dr. Bettina Scholz, 50 Jahre

Foto: IHK Düsseldorf

Dr. Bettina Scholz, General Counsel Europe und Prokuristin des japanischen Halbleiterkonzern Renesas Electronics Europe GmbH, feierte am 12. Juli ihren 50. Geburtstag.
Vor 21 Jahren begann die Juristin, die Rechtswissenschaften an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn studiert hat, ihre Laufbahn bei der damaligen NEC Electronics (Europe) GmbH. Diese verschmolz später mit der Renesas Electronics. Derzeit verantwortet sie vom Sitz des Unternehmens in Düsseldorf aus alle rechtlichen Belange der Renesas Electronics Unternehmensgruppe in Europa.
Dr. Bettina Scholz ist Mitglied der Vollversammlung und Vorsitzende des Rechtsausschusses der IHK Düsseldorf. Seit dem Jahr 2021 engagiert sie sich zudem als Mitglied im Rechtsausschuss des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e. V. Darüber hinaus ist sie langjähriges Mitglied im Beirat des Arbeitgeberverbandes WIGADI Rheinland Düsseldorf-Niederrhein e.V. und Handelsrichterin am Landgericht Düsseldorf.

Wilhelm Seibel, 60 Jahre

Foto: Mono GmbH

Wilhelm Seibel V., Geschäftsführer der Mono GmbH, Mettmann, vollendete am 31. Mai sein 60. Lebensjahr. Nach seinem Studium als Diplom-Sozialpädagoge stieg der gebürtige Mettmanner 1985 in die inzwischen 125 Jahre alte Besteck- und Metallwarenmanufaktur seiner Familie ein. Dort war er zunächst für die Bereiche Entwicklung, Produktion und Organisation zuständig. 1989 übernahm er gemeinsam mit seinem Vater, Wilhelm Seibel IV., in der fünften Generation die Geschäftsführung. Heute leitet Wilhelm Seibel V. gemeinsam mit seinen beiden Söhnen das Unternehmen.
Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit engagiert sich Wilhelm Seibel seit 2009 als Mitglied und seit 2016 als Vorsitzender im IHK-Ausschuss Mettmann-Wülfrath für die Belange der Wirtschaft im niederbergischen Raum. Zudem ist er Mitglied des Vorstands im Industrieverband Schneid- und Haushaltswaren e.V. (IVSH). Mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium in Mettmann pflegt er im Rahmen des Kooperationsnetzes Schule-Wirtschaft eine intensive Lernpartnerschaft. Außerdem engagiert er sich im Vorstand der freien Kirchengemeinde „Christlich-Freikirchliche Gemeinde“ in Mettmann.

Ulrich Ohm, 70 Jahre

Ulrich Ohm, Inhaber der UUU-Unternehmensberatung, Düsseldorf, vollendete am 27. Mai sein 70. Lebensjahr.
Mit seiner Frau Ursula von Meiss-Ohm betrieb Ulrich Ohm seit 1985 die alteingesessene Buchhandlung Dietsch im Düsseldorfer Stadtteil Benrath. Ende des Jahres 2018 übergaben sie ihr Geschäft an zwei Mitarbeiterinnen. Die Buchhandlung und ein kleiner Regionalverlag sind mittlerweile eine Institution im Düsseldorfer Süden. Seit Beginn des Jahres 2019 ist Ulrich Ohm Inhaber der UUU-Unternehmensberatung.
Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagiert Ulrich Ohm sich ehrenamtlich in der Benrather Kaufmannschaft, in der IHK-Vollversammlung sowie im Einzelhandelsausschuss. Außerdem war er in verschiedenen Gremien beim Börsenverein des deutschen Buchhandels in Frankfurt und im Landesverband NRW in Düsseldorf und ehrenamtlich tätig. Privat ist er Vorsitzender des Fördervereins der Schöler-Orgel in Urdenbach.

Dr. Paul-Otto Faßbender, 75 Jahre

Foto: ARAG

Am 26. Mai vollendete Dr. Paul-Otto Faßbender sein 75. Lebensjahr. Der promovierte Jurist ist der Mehrheitsaktionär des ARAG Konzerns und Vorstandsvorsitzender der ARAG Holding SE. In den vergangenen 20 Jahren hat er die Internationalisierung des Konzerns entscheidend vorangetrieben. Das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz hat seit über 85 Jahren seinen Hauptsitz in Düsseldorf. Ausgehend von den Ursprüngen in der Rechtsschutzversicherung wurde das Versicherungsangebot in Deutschland längst auch auf die Bereiche Komposit-, Kranken-, und Sportversicherungen ausgeweitet.
Seit dem Jahr 2003 engagierte sich Dr. Paul-Otto Faßbender als Mitglied der IHK-Vollversammlung für die Belange der örtlichen Wirtschaft und übernahm 2012 zusätzlich die Funktion des ehrenamtlichen Rechnungsprüfers. Zudem setzt er sich unter anderem für die Förderung von Studierenden an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Hochschule Düsseldorf ein. Ebenfalls hat er umfangreiche Förderprogramme zur Konfliktvermittlung an Schulen in NRW sowie zum bundesweiten Ausbau der digitalen Bildung an Schulen initiiert.

Birgit Kugler, 55 Jahre

Birgit Kugler, Geschäftsführerin der Kugler-Alarm Gesellschaft für Alarm- und Sicherheitsanlagen mbH, Hilden, feierte am 24. Mai ihren 55. Geburtstag.
Nach ihrem Abitur absolvierte Birgit Kugler zunächst eine Mode-Design-Ausbildung, arbeitete aber bereits seit der Schulzeit im elterlichen Unternehmen mit, das sich schon damals der Sicherheitstechnik widmete. Im Jahr 2004 gründete sie die Kugler-Alarm Gesellschaft für Alarm- und Sicherheitsanlagen mbH, bei der sie seither geschäftsführende Mitgesellschafterin ist.
Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sich Birgit Kugler ehrenamtlich als Mitglied in der IHK-Vollversammlung sowie im Mittelstandsausschuss. Außerdem ist sie Mitglied im Aufsichtsrat des Stadtmarketings Hilden.

Öffentliche Bestellung erloschen

Die öffentliche Bestellung von Dipl.-Ing. Jürgen Bergmann ist am 3. Mai 2021 durch Zeitablauf erloschen. Bergmann wurde am 8. Januar 1998 von der IHK Düsseldorf als Sachverständiger für „Schallschutz“ öffentlich bestellt und vereidigt.

Neue Senior Manager bei ISS

Foto: ISS Deutschland

Die ISS Facility Services Holding GmbH, Düsseldorf, hat ihr Führungsteam in wichtigen Bereichen des Unternehmens ausgebaut. Am 1. Mai sind drei Spezialisten ins Senior Management aufgenommen worden: Franko Fischer (links) ist neuer Director Marketing & Communication Mitglied der Geschäftsleitung von ISS Deutschland. Der diplomierte Medien- und Kommunikationswissenschaftler verfügt über umfangreiche Erfahrungen, unter anderem in integrierter Marketing Kommunikation, Online- und Social Media Marketing.
Thomas Beimbauer (Mitte) hat die neue Aufgabe des Director Innovation & Sustainability übernommen. Er ist Diplom Kaufmann und Spezialist bei den Themen Marktanalyse, Konzeption und Einführung digitaler Produktinnovationen.
Markus Fleischmann (rechts) ist neuer Head of Solution & Bid Management. Fleischmann ist Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) sowie Dipl. Facility Manager (GEFMA). Schwerpunkte seiner bisherigen beruflichen Tätigkeit waren Process Development and Consultancy, Customer Development and Sales sowie Produktentwicklung im Facility Management.

Ulrich Hamacher, 65 Jahre

Foto: Kreissparkasse Düsseldorf

Am 21. April feierte Ulrich Hamacher, Vorsitzender des IHK-Ausschusses Heiligenhaus, seinen 65. Geburtstag. Der gebürtige Hildener hat nach seiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Erkrath die Sparkassen-Akademie absolviert. Von 2003 bis 2021 war er als Filialdirektor der Kreissparkasse Düsseldorf in Heiligenhaus für den Standort verantwortlich. Zu seinem Eintritt in den Ruhestand im März 2021 blickt er nun auf insgesamt 46 Jahre Tätigkeit bei unterschiedlichen Sparkassen zurück.
Ulrich Hamacher engagiert sich seit 2006 als Mitglied und seit 2016 als Vorsitzender im IHK-Ausschuss Heiligenhaus für die Belange der Wirtschaft im niederbergischen Raum. An den Sitzungen der IHK-Vollversammlung nimmt er als Gast regelmäßig teil. Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied der Stiftung Lebenshilfe sowie Schatzmeister des Special Olympics Deutschland in Nordrhein-Westfalen e.V.
In seiner Freizeit spielt Ulrich Hamacher leidenschaftlich Tennis, zudem unternimmt er gerne Fahrradtouren.

Neuer Sachverständiger vereidigt

Foto: Paul Esser

Am 8. April hat der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, Gregor Berghausen (links), den Diplom-Kaufmann Wolfgang Friebel, Goethestraße 86, 40237 Düsseldorf, als Sachverständigen öffentlich bestellt und vereidigt. Sein Fachgebiet ist die „Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Foto: Paul Esser

Manfred Kronen, 85 Jahre

Foto: Privat

Manfred Kronen, ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Igedo International Company, vollendete am 6. April sein 85. Lebensjahr. Der studierte Jurist trat 1965 in die Geschäftsführung des Familienunternehmens sein, dass er bis Ende 2004 leitete. In dieser Zeit entwickelte sich die im Jahr 1949 von 24 Konfektionären gegründete „Interessengemeinschaft Damenoberbekleidung“ zu einer weltweit anerkannten Institution, die noch heute für den internationalen Modestandort Düsseldorf steht.
Neben seinen vielfältigen nationalen und internationalen beruflichen Verpflichtungen für die Modebranche und den Handel engagierte sich Manfred Kronen in zahlreichen Ehrenämtern für den Wirtschaftsstandort Düsseldorf.
Im Jahr 1995 wurde Manfred Kronen als Vertreter seiner Branche in die Vollversammlung der IHK Düsseldorf gewählt. Im gleichen Jahr trat er das Amt des Vizepräsidenten an. Bis zum Ende seiner beruflichen Laufbahn im Jahr 2004 gehörte der dem Präsidium an, seit Ende 1999 als ständiger Vertreter des Präsidenten. Seit Februar 2000 war er auch Mitglied des IHK-Ausschusses Düsseldorf. Den Vorsitz dieses Ausschusses führte er bis Anfang 2005. Von seiner Fachkunde profitierte zudem der IHK-Ausschuss für Tourismus, Kongress- und Ausstellungswesen, dessen Vorsitz er ebenfalls führte, wie auch der Finanzausschuss, den er lange Jahre als Mitglied unterstützte. Noch heute ist Manfred Kronen der IHK Düsseldorf als Ehrenmitglied der Vollversammlung eng verbunden.
Für seine Verdienste um die Wirtschaft und vor allem die Modebranche wurde Manfred Kronen vielfach national und international geehrt, unter andrem mit dem „Commendatore“, einem Verdienstorden der Italienischen Republik. 1986 erhielt Manfred Kronen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1996 den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Landeshauptstadt würdigte auf Beschluss des Stadtrates Manfreds Kronens Leistungen mit dem Jan-Wellem-Ring. Die IHK Düsseldorf zeichnete ihn mit der „Silbernen Ehrenplakette“ aus.

Peter Adrian neuer DIHK-Präsident, Ralf Stoffels neuer Vizepräsident

Foto: DIHK/Werner Schuering

Peter Adrian (Foto: DIHK) ist neuer Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Die DIHK-Vollversammlung der 79 deutschen Industrie- und Handelskammern (IHK) wählte den 64-jährigen Unternehmer am 24. März einstimmig (bei einer Enthaltung) zum Nachfolger von Eric Schweitzer, der nach acht Jahren Amtszeit satzungsgemäß nicht mehr zur Wiederwahl angetreten ist.
Als Präsident übernimmt Adrian das wichtigste Ehrenamt an der Spitze der Dachorganisation von 79 IHKs, deren gesetzlicher Auftrag die Vertretung des wirtschaftlichen Gesamtinteresses von insgesamt mehr als drei Millionen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft ist. Seit 2006 ist Adrian bereits Präsident der IHK Trier.
Die Vollversammlung wählte turnusgemäß auch die vier Vize-Präsidien. Neu im Amt ist IHK NRW Präsident Ralf Stoffels, der mit 75 Zustimmungen ohne Enthaltung zum Vizepräsidenten für die kommenden vier Geschäftsjahre gewählt. Der 59-jährige Ralf Stoffels ist geschäftsführender Gesellschafter der BIW Isolierstoffe GmbH mit Sitz in Ennepetal. Stoffels ist bereits seit 2016 Präsident der Südwestfälischen IHK zu Hagen und seit Januar 2021 Präsident von IHK NRW. Neu im Amt ist auch Marjoke Breuning (IHK Stuttgart) als Vizepräsidentin. Die beiden anderen Vizepräsidenten Klaus-Hinrich Vater (IHK Kiel) und Klaus Olbricht (IHK Magdeburg) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die Amtszeit des neuen Präsidiums beträgt vier Jahre.

Öffentliche Bestellungen sind erloschen

Jürgen Ritter wurde am 9. März 1989 von der IHK Düsseldorf als Sachverständiger für „Münzen“ öffentlich bestellt und vereidigt. Diese öffentliche Bestellung ist am 23. Januar 2021 erloschen. Das gilt auch für die öffentliche Bestellung von Peter Finis. Sie ist am 21. März 2021 durch Zeitablauf erloschen. Finis wurde am 25. Januar 1995 von der IHK Düsseldorf als Sachverständiger für „Kennzeichnung und Bewertung von Abwässern gewerblicher Herkunftsbereiche“ öffentlich bestellt und vereidigt. Hans-Joachim Müller ist ebenfalls kein Sachverständiger mehr. Seine öffentliche Bestellung ist am 1. April 2021 erloschen. Müller wurde am 30. August 1978 von der IHK Düsseldorf als Sachverständiger für „Schall-, Wärme- und Feuchtigkeitsschutz, Schäden an Gebäuden“ öffentlich bestellt und vereidigt.

Eva Wimmers wird CEO von ISS Deutschland

Ab dem 1. März übernimmt Eva Wimmers die Rolle der CEO von ISS Deutschland mit Hauptsitz in Düsseldorf. Über 25 Jahre war Eva Wimmers in der Leitung von Technologie-, IT- und Telekommunikationsunternehmen tätig, unter anderem in ihren Rollen als President of Europe/VP Global – Huawei Honor und im Top 75 Leadership-Team bei der Deutsche Telekom AG/T-Mobile. „Eva Wimmers hat sich einen Namen gemacht, wenn es darum geht, Unternehmen umzugestalten, die Leistung zu steigern und Innovationen zu fördern, um Werte zu schaffen“, sagt Pierre-François Riolacci, CEO ISS Europe.
Florian Eisenmagen, der die Position des Country Managers von ISS Deutschland im März 2020 interimsmäßig übernommen hat, wird einen reibungslosen Übergang zu Eva Wimmers einleiten. Künftig wird er seine Rolle als CFO von ISS Deutschland weiterführen und Eva Wimmers bei ihrem Start bei ISS unterstützen.

Neue Sachverständige vereidigt

Am 19. März hat IHK-Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen zwei neue Sachverständige öffentlich bestellt und vereidigt: Dipl.-Geol. Jörg Blechschmidt (c/o Sakosta GmbH, links) für das Fachgebiet „Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden“, Alexander Jurk (c/o Kallenberger Ingenieur-GmbH) für das Fachgebiet: „Korrosionsschäden und Korrosionsschutz an metallischen Werkstoffen“.

Friedrich-Wilhelm Hempel, 85 Jahre

Foto: Hempel GmbH

Friedrich-Wilhelm Hempel, Geschäftsführer der Hempel GmbH, vollendete am 15. März sein 85. Lebensjahr.
Im Jahr 1963 trat er in das Familienunternehmen F.W. Hempel & Co. ein und gründete die Niederlassung in Düsseldorf, die seit 1988 auch Hauptsitz des Unternehmens ist.
Unter der Führung von Friedrich-Wilhelm Hempel wurden zahlreiche Niederlassungen im europäischen Ausland sowie in Nord- und Südamerika gegründet. Ursprünglich auf den Handel mit metallischen Rohstoffen begrenzt, erweiterte Friedrich-Wilhelm Hempel die Produktpallette unter anderem um Produktion und Recycling vor allem von Metallen.
Friedrich-Wilhelm Hempel ist in zahlreichen Wirtschaftsverbänden und Aufsichtsräten aktiv. Bei der IHK Düsseldorf engagiert er sich seit Dezember 1991 als Mitglied der Vollversammlung sowie im Außenwirtschafts- und im Mittelstandsausschuss.
Für seine langjährige Tätigkeit als Handelsrichter an der 1. Kammer für Handelssachen in Düsseldorf in der Zeit von 1982 bis 2002 wie auch für seine Initiativen für Wirtschaft und Kultur in der Landeshauptstadt wurde Friedrich-Wilhelm Hempel im Jahr 2004 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Dietmar Siemssen, Gerresheimer AG

Foto: Gerresheimer AG

Der Aufsichtsrat der Gerresheimer AG, Düsseldorf, hat in seiner Sitzung am 17. Februar vorzeitig den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Dietmar Siemssen (57) bis Ende Oktober 2026 verlängert. Siemssen ist seit November 2018 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.
„Dietmar Siemssen hat Gerresheimer auf Wachstumskurs gebracht. Seine Strategie für nachhaltiges und profitables Wachstum zeigt klare Erfolge. Er bringt das Unternehmen mit den Schwerpunkten Innovation, Exzellenz, Nachhaltigkeit sowie Kunden- und Mitarbeiterfokus stark nach vorne“, so Dr. Axel Herberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gerresheimer AG.

Rainer Mellis, 55 Jahre

Foto: Volksbank Düsseldorf Neuss eG

Am 14. Februar feierte Rainer Mellis, Sprecher des Vorstands der Volksbank Düsseldorf Neuss eG, seinen 55. Geburtstag. Nach Stationen in der Stadtsparkasse Oberhausen hat Rainer Mellis eine internationale Managementausbildung bei der Citigroup absolviert. Im Juli 2002 wechselte er zur Volksbank Düsseldorf Neuss eG. Heute verantwortet er die Bereiche Vertrieb, Personal, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Zudem fungiert Rainer Mellis als Sprecher der Bezirkstagung der Genossenschaftsbanken in der Region Düsseldorf/Neuss und ist in vielzähligen Gremien der genossenschaftlichen Gruppe vertreten. Für die Genossenschaftsakademie Montabaur war er als Dozent tätig.
Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit ist Rainer Mellis fester Ansprechpartner für die IHK Düsseldorf, wenn es um die Belange und Interessen der regionalen Wirtschaft einerseits und um die Finanzen der IHK Düsseldorf andererseits geht. Seit dem Jahr 2016 engagiert er sich in der Vollversammlung der IHK, ist ihr ehrenamtlicher Rechnungsprüfer und steht dem Mittelstandsausschuss mit seiner Fachexpertise beratend zur Seite.
Rainer Mellis lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof am Niederrhein.

Steffen Greubel, Metro AG

Foto: Metro AG

Nach einer umfassenden Suche hat Aufsichtsrat der Metro AG, Düsseldorf, einstimmig beschlossen, Steffen Greubel (47) zum neuen Vorstandsvorsitzenden zu bestellen. Er folgt auf Olaf Koch, der am 31. Dezember 2020 aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Seit dem 1. Januar 2021 haben Christian Baier (CFO) und Rafael Gasset (COO) gemeinsam die Rolle des Interims-CEO übernommen. „Steffen Greubel ist der richtige CEO, um die nächste Phase von Metro als reines Großhandelsunternehmen erfolgreich zu leiten,“ so Juergen Steinemann, Vorsitzender des Metro Aufsichtsrats. Greubel wird sein Amt bei Metro am 1. Mai antreten. Er ist derzeit Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe.

Juliane Freifrau von Fürstenberg, 45 Jahre

Foto: Andreas Endermann

Juliane Freifrau von Fürstenberg, Inhaberin der Agentur Fürstenberg, feierte am 8. Februar ihren 45. Geburtstag.
Noch vor Abschluss des Studiums Master of Business Administration (MBA) gründete sie vor 20 Jahren eine eigene Agentur für Veranstaltungsmanagement, zu deren Kundenstamm renommierte nationale und internationale Großunternehmen und Institutionen zählen. Im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Unternehmens verlagerte sich der Aufgabenschwerpunkt auf den Bereich Live-Communications-Beratung. Während der Pandemie erweiterte Juliane Freifrau von Fürstenberg ihr Portfolio um die Bereiche agile Kommunikation und Projektmanagement einschließlich des Angebots von Schulungen.
Bei der IHK Düsseldorf bringt sich die Agenturchefin seit 2018 ehrenamtlich als Mitglied der Vollversammlung ein. Zudem vertritt sie die Interessen ihrer Branche seit über vier Jahren im Umwelt- und dem Mittelstandsausschuss, zudem im Ausschuss für Tourismus-, Kongress- und Ausstellungswesen. Sozial engagiert sich Juliane Freifrau von Fürstenberg über Rotary und bei der Stiftung Herzwerk. Für den startsocial e. V. ist sie seit Jahren ehrenamtlich als Jurorin und Coach tätig. Während der Corona-Pandemie startete die leidenschaftliche Pferdenärrin eine private Spendeninitiative zur Unterstützung von Gnadenbrothöfen und deren Mitarbeitenden. Privat gehört ihre Leidenschaft ihrer kleinen Sportpferdezucht.

Christina Begale, 50 Jahre

Am 5. Februar vollendete Christina Begale, Inhaberin der begale communications Beratungsdienstleistungen & Public Affairs in Düsseldorf, ihr 50. Lebensjahr.
Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau sowie mehrjähriger Berufserfahrung im In- und Ausland ergänzte sie ihre Ausbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Public Relations als zertifizierte PR-Beraterin. Im Jahr 2000 begann Christina Begale ihre Tätigkeit im Büro des Oberbürgermeisters von Joachim Erwin, unter anderem als Koordinatorin der Olympia Bewerbung „Düsseldorf Rhein-Ruhr 2012“ und dann als Leiterin des Büros des Oberbürgermeisters bis zu seinem Tode 2008. Gleichzeitig übernahm Christina Begale ab 2006 zusätzlich die Geschäftsführung der städtischen Tochtergesellschaft, der sportAgentur Düsseldorf GmbH. Bis März 2012 war sie hier für die Markenführung und Events der Sportstadt Düsseldorf verantwortlich.
Seit rund zehn Jahren ist Christina Begale als selbstständige Unternehmensberaterin für politisch und strategische Kommunikation für renommierte Unternehmen tätig.
Christina Begale leitet nicht nur erfolgreich ihre Kommunikationsagentur, sondern engagiert sich ehrenamtlich seit vielen Jahren in verschiedenen Gremien der IHK Düsseldorf. So ist sie seit 2016 Mitglied der Vollversammlung und des Mittelstandsausschusses sowie bereits seit 2011 Mitglied des Ausschusses für Tourismus, Kongress- und Ausstellungswesen.
Darüber hinaus ist Christina Begale Mitglied in der Vertreterversammlung der Gothaer Versicherungsbank VVaG und Beiratsmitglied des Fachbereichs Sport der IST-Hochschule für Management in Düsseldorf.

Martin Pfeifle, neuer Professor an der HSD

Foto:HSD

Zum 1. Februar ist Martin Pfeifle zum Professor für Körper-Raum-Struktur am Fachbereich Design der Hochschule Düsseldorf (HSD) berufen worden. Der Künstler hat zahlreiche Installationen sowohl in Museen und Ausstellungsräumen wie auch im Außenraum geschaffen, unter anderem im Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen, im Westfälischen Landesmuseum Münster, in der Galerie Stadt Sindelfingen, im Lehmbruck Museum Duisburg oder in der Villa Romana in Florenz. Schwerpunkte seiner Lehre an der HSD werden im Bereich der skulpturalen Gestaltung liegen.

Claus Franzen 65 Jahre

Foto: Andreas Endermann

Claus Franzen, geschäftsführender Gesellschafter der Hermann Franzen GmbH & Co. KG, vollendete am 23. Januar sein 65. Lebensjahr. Der gebürtige Düsseldorfer und studierte Betriebswirt begann seine berufliche Laufbahn auf internationalem Parkett und arbeitete bei Einzelhändlern in London, Basel, Beverly Hills und San Francisco. 1984 wurde er Mitinhaber und Geschäftsführer der Hermann Franzen OHG mit Sitz in Düsseldorf.
Neben der Führung des eigenen Geschäfts an der Düsseldorfer Königsallee ist Claus Franzen in besonderem Maße ehrenamtlich aktiv. Bei der IHK Düsseldorf bringt er seine Expertise seit dem Jahr 2007 in die Vollversammlung sowie im Einzelhandelsausschuss ein. Die Interessen des Handels unterstützt er zudem im Vorstand der Interessengemeinschaft Königsallee e.V. sowie als Mitglied im Handelsverband Nordrhein-Westfalen – Rheinland e.V. Als Handelsrichter ist er für die Kammer für Handelssachen des Landgerichts Düsseldorf seit 1995 tätig, zudem war er über 30 Jahre ehrenamtlicher Richter beim Arbeits- und Landesarbeitsgericht Düsseldorf.

Peter Jülicher 60 Jahre

Foto: privat

Am 23. Januar vollendete Peter Jülicher, Geschäftsführer der C+C Cours GmbH, Velbert, sein 60. Lebensjahr. Das Unternehmen ist bereits seit drei Generationen mit Lösungen im Bereich der galvanischen Oberflächenveredelung am Markt etabliert.
Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist der gebürtige Velberter seit 2013 Mitglied in der Vollversammlung der IHK Düsseldorf. Zudem engagiert er sich im Mittelstandsausschuss und im IHK-Ausschuss Velbert für die Belange der Wirtschaft im niederbergischen Raum. Auch den Wirtschaftsjunioren Niederberg steht Peter Jülicher als Ehrenmitglied mit Rat und Tat zur Seite. Als Gründungsmitglied hat er bis heute die Arbeit des Vereins maßgebend geprägt.
In seiner Freizeit ist Peter Jülicher leidenschaftlicher Segler und begeistert sich zudem für Golfen und Mountainbiken.

Dr. Alexander von Tippelskirch 80 Jahre

Foto: privat

Dr. Alexander von Tippelskirch, Ehrenmitglied der IHK-Vollversammlung, vollendet am 16. Januar sein 80. Lebensjahr.
Der gebürtige Berliner war seit 1968 für die IKB Deutsche Industriebank AG tätig. Im Jahr 1984 wurde er in den Vorstand der Bank berufen, von 1990 bis zum Eintritt in den Ruhestand im September 2004 war er Vorstandssprecher. Im Anschluss blieb er der IKB als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates verbunden.
Dr. von Tippelskirch engagierte sich zudem in einer Vielzahl von Gremien zur Unterstützung der mittelständischen Wirtschaft. Bei der IHK Düsseldorf war er seit 1991 ehrenamtliches Mitglied der IHK-Vollversammlung. 1999 wurde er einstimmig zum Vizepräsidenten der IHK gewählt. Das Amt hatte er bis zum Ende seiner beruflichen Tätigkeit 2004 inne. Dem IHK-Finanzausschuss gehörte er bis 2012 an. Für seine vielfältigen Verdienste für die Unternehmen in der Region wie auch für sein kulturelles und soziales Engagement wurde Dr. von Tippelskirch im September 2005 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Dr. Michael Stang, BASF

Zum 1. Januar hat Dr. Michael Stang die Werkleitung am BASF-Standort Düsseldorf-Holthausen übernommen. Er folgt auf Dr. Levent Yüksel, der diese Position seit September 2014 innehatte und Anfang des Jahres nach mehr als 33 Jahren im Personal Care-Geschäft in den Ruhestand getreten ist. Stang war zuvor seit 2017 Leiter der Umweltüberwachung bei BASF in Ludwigshafen. Der promovierte Ingenieur startete 1997 seine Karriere bei dem Unternehmen. Nach seiner Tätigkeit als Entwicklungsingenieur für Partikeltechnik in Ludwigshafen wechselte er in das Geschäft für Gasaufbereitungsanlagen. Hier führte ihn sein Weg im Jahr 2002 nach Hongkong, wo er für dieses Geschäft in Asien verantwortlich war. Zurück in Ludwigshafen leitete er verschiedene Produktionsbetriebe und verantwortete ab 2014 die globalen EHS (Environment, Health, Safety)-Aktivitäten für den Unternehmensbereich Zwischenprodukte.

Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik zum Online-Magazin der IHK Düsseldorf? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.
Die Redaktion